Portal für Politikwissenschaft

Die Verfassung Europas

Otto Roloff

Die Verfassung Europas

Marburg: Metropolis-Verlag 2014; 141 S.; 14,80 €; ISBN 978-3-7316-1049-6
Die Europäische Union steckt in einer Überlebenskrise – so der Ausgangspunkt des emeritierten Professors für Finanzwissenschaft Otto Roloff. Diese Überlebenskrise, so legt er essayartig in seinem Buch dar, äußere sich erstens in einer Währungs‑ beziehungsweise allgemein in einer ökonomischen Krise, zweitens in einer Krise der Institutionen, drittens in einer gesellschaftlichen beziehungsweise Unterstützungskrise und schließlich, viertens, in einem grundlegenden Demokratiedefizit. Roloff diskutiert diese vier Bereiche im Einzelnen und legt dar, inwiefern die bisherigen (wirtschafts‑)politischen Maßnahmen nicht nur wesentlich für den Ausbruch dieser Krisen verantwortlich waren, sondern sich gleichzeitig so sehr auf die Bekämpfung der Symptome beschränkten, dass dabei das eigentliche Ziel – die politische und ökonomische Stabilisierung der EU, sprich: die Bekämpfung der Ursachen der Krise – längst aus den Augen geraten ist. Nachhaltige Abhilfe, so argumentiert Roloff, könne nur der Ausbau zu einem föderal organisierten europäischen Bundesstaat schaffen. Dieser würde den europäischen Nationalstaaten im Vergleich zur gegenwärtigen Situation nicht nur Handlungsspielraum zurückgeben, sondern zugleich das Demokratiedefizit beheben und, vermittelt über fiskalische und ökonomische Umlagemechanismen, die Finanz‑ und Wirtschaftsverfassung der EU auf solidere Beine stellen. Wie die Elemente einer solchen Verfassung im Einzelnen aussehen müssten, diskutiert der Autor im zweiten und dritten Teil des Buches. Liest man seinen Essay als Wegweiser, der sich „an die politisch interessierte Öffentlichkeit“ (5) richtet, liefert Roloff eine durchaus anregende Diskussionsgrundlage. Als sozialwissenschaftlicher Beitrag hingegen eignet sich das Buch kaum, verbleibt die Argumentation doch auf einer rein rationalen, idealistischen Basis, die dem Kräftemessen mit den gegenwärtigen Einfluss‑ und Interessenkonstellationen kaum standhalten dürfte.
Björn Wagner, Dipl.-Politologe, Dresden.
Rubrizierung: 3.2 Empfohlene Zitierweise: Björn Wagner, Rezension zu: Otto Roloff: Die Verfassung Europas Marburg: 2014, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/38348-die-verfassung-europas_45280, veröffentlicht am 30.04.2015. Buch-Nr.: 45280 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...