Portal für Politikwissenschaft

Israels Schicksal

Moshe Zuckermann

Israels Schicksal. Wie der Zionismus seinen Untergang betreibt

Wien: Promedia 2014; 208 S.; brosch., 17,90 €; ISBN 978-3-85371-375-4
In dieser Sammlung von Aufsätzen setzt sich der Historiker Moshe Zimmermann kritisch mit seinem Heimatland Israel auseinander und ergründet die Ursachen des Nahost‑Konflikts. Dabei soll die titelgebende Frage laut Zimmermann „aus der Logik des Zionismus selbst, also von einer ihm immanenten Perspektive erkundet werden“ (9). Eine Lösung des Konflikts ist aus seiner Sicht nur denkbar entweder durch eine Koexistenz eines unabhängigen palästinensischen Staates neben einem israelischen Staat oder aber in Form eines binationalen Staates, in dem Juden und Palästinenser als gleichberechtigte Bürger leben. Da Israel mit seiner Siedlungspolitik aber alles tue, um die Zweistaatenlösung und die Schaffung eines souveränen Palästinenserstaates zu verhindern, werde es automatisch zu einer binationalen Struktur kommen. In absehbarer Zeit, so Zuckermann, werde jedoch zunächst die anwachsende arabische Bevölkerung zur Mehrheit werden. Ob diese Konstellation dann tatsächlich in einen binationalen Staat mit gleichberechtigten Bürgern mündet oder aber – sollte diese Lösung von beiden Seiten abgelehnt werden – in einen Apartheidstaat, in dem eine Minderheit die Mehrheit rigoros unterdrückt, sei ungewiss. So oder so wäre das politische Selbstverständnis des Staates Israel, ein „jüdischer Staat“ zu sein, mithin das zionistische Projekt, dessen erklärte Zielsetzung die Gründung einer unabhängigen nationalen Heimstätte für die Juden war, am Ende. Deshalb lautet das Fazit Zuckermanns: „Die Verweigerung der Zweistaatenlösung bedeutet, so besehen, die Beschleunigung des historischen Endes des zionistischen Projekts, wie man es bisher gekannt hat.“ (12) Störend bei der Lektüre sind häufigere Redundanzen – dadurch bedingt, dass es sich bei einigen Kapiteln um bereits publizierte, für diesen Band leicht überarbeitete Texte handelt.
Julia Schmidt-Häuer, Dr., Referentin im wissenschaftlichen Dienst der SPD-Bürgerschaftsfraktion in Bremen.
Rubrizierung: 2.632.232.252.224.1 Empfohlene Zitierweise: Julia Schmidt-Häuer, Rezension zu: Moshe Zuckermann: Israels Schicksal. Wien: 2014, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/38240-israels-schicksal_46096, veröffentlicht am 02.04.2015. Buch-Nr.: 46096 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...