Portal für Politikwissenschaft

Die UNO und Global Governance

Tanja Brühl / Elvira Rosert

Die UNO und Global Governance

Wiesbaden: Springer VS 2014 (Grundwissen Politik 52); 417 S.; 29,99 €; ISBN 978-3-658-00142-1
Welche Bedeutung kommt den Vereinten Nationen (VN) bei der Lösung gegenwärtiger und zukünftiger globaler Probleme zu? An die Weltorganisation werden in Verbindung mit der Idee von Global Governance hohe Erwartungen gerichtet, denen oft eine durchwachsene Leistungsbilanz gegenübersteht. Tanja Brühl und Elvira Rosert beschäftigen sich mit der Rolle der Vereinten Nationen in den Prozessen von Global Governance, indem diese einerseits als Akteur im Prozess der globalen Regelfindung betrachtet und andererseits neue Formen von Governance in den VN selbst ausgemacht werden. Die Weltorganisation müsse demnach als ein Governance‑Akteur unter vielen gesehen werden, der horizontale Netzwerkbeziehungen zu anderen Organisationen unterhält und sich dabei selbst auch für andere, zum Teil private Akteure geöffnet hat. Bereits mit dem Titel des einleitenden Kapitels deuten die Autorinnen an, dass die „Vereinten Nationen als Friedensorganisation“ (27) betrachtet werden sollten. Im Sinne des Konzepts des positiven Friedens sehen Brühl und Rosert die Aufgabe der VN nicht allein darin, Kriege zu verhindern. Zur heutigen erweiterten friedenspolitischen Zielsetzung der Weltorganisationen gehörten auch eine nachhaltige Umwelt‑ und Entwicklungspolitik. Daher räumen die Autorinnen neben den klassischen Themen der Friedenssicherung, wie Rüstungskontrolle und Abrüstung, auch den Zielen und Aufgaben, die sich die VN in den Bereichen der Menschenrechte, Umwelt und Entwicklung gesetzt haben, eigene Kapitel ein. Zudem vermitteln sie einen kompakten Überblick über die geschichtliche Entwicklung der Weltorganisation und skizzieren die Positionen der unterschiedlichen Theorieschulen der Internationalen Beziehungen zu internationalen Institutionen und Organisationen im Allgemeinen. Diese Publikation ist als Lehrbuch konzipiert und soll dazu dienen, in einführenden Lehrveranstaltungen zum Thema Vereinte Nationen eingesetzt zu werden. Es verfügt daher praktischerweise über Marginalien, die das Navigieren im Text vereinfachen und schlagwortartige Zusammenfassungen liefern. Ebenfalls vorhanden sind kommentierte Literaturempfehlungen zu den einzelnen Kapiteln, die vor allem auf weitere Übersichts‑ und Standardwerke verweisen.
Christian Patz (CPA)
M.A., Politikwissenschaftler, wiss. Mitarbeiter, Institut für Sozialwissenschaften, Fachbereich Politikwissenschaft, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.
Rubrizierung: 4.34.414.444.454.42 Empfohlene Zitierweise: Christian Patz, Rezension zu: Tanja Brühl / Elvira Rosert: Die UNO und Global Governance Wiesbaden: 2014, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/37137-die-uno-und-global-governance_45421, veröffentlicht am 28.05.2014. Buch-Nr.: 45421 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...