Portal für Politikwissenschaft

Gesellschaft in Angst

Johano Strasser

Gesellschaft in Angst. Zwischen Sicherheitswahn und Freiheit

Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus 2013; 223 S.; geb., 19,99 €; ISBN 978-3-579-06640-0
Dass der Begriff der Sicherheit derzeit strapaziert wird, weil sowohl die politischen Handlungsfelder ausgedehnt werden als auch die Anzahl möglicher Gefahren zunimmt, wird auch in diesem philosophischen Essay vorausgesetzt. Strasser spricht vom Sicherheitswahn, dessen gesellschaftliche Ursache primär in den ökonomischen Ungerechtigkeiten zu suchen sei. Allerdings hätten die Menschen sich vor allem auf technische Lösungen konzentriert, um die Sicherheit zu gewährleisten, und würden nun in einen Sog geraten, von den Technikfolgen abhängig zu werden und damit freie Handlungsräume einzubüßen. Neben und eigentlich auch vor diesen sozialen Implikationen gibt es eine anthropologische Dimension, die Strasser weitaus gründlicher analysiert. Seine zentrale These lautet: „Wer in Freiheit leben will – das ist die einfache Wahrheit, die es wieder bewusst zu machen gilt – muss lernen, mit Unsicherheiten zu leben und mit Angst gelassen umzugehen.“ (146) Nur aus dieser gelassenen Einstellung zum eigenen Leben wie zum Zusammenleben resultierten dann vernünftige Lösungen, die den Menschen nicht überforderten und seine conditio humana mit ihren Schwächen akzeptierten. Dass es keine perfekte Welt gebe und dass es immer Risiken geben werde, könne nur dann mit lachender Vernunft und Liebe zu den Menschen ertragen werden, wenn man sich – wie Epikur, der natürlich der philosophische Lehrer ist – auf vier Lebensregeln einlasse: Gott nicht fürchten, vor dem Tod keine Angst haben, das kleine Gute und nicht das Perfekte wollen sowie das Schlimme ertragen können. Menschliche Sicherheit, das kann man sich von Strasser sagen lassen, ist eben nicht nur die Freiheit von Not und von Furcht, sondern auch die Fähigkeit, ohne letzte Gewissheiten das eigene endliche Leben genießen zu können – im Garten des Epikur.
Volker Stümke (VS)
Dr., evangelischer Theologe, Priv.-Doz. für evangelische Sozialethik, Führungsakademie der Bundeswehr Hamburg.
Rubrizierung: 2.35 Empfohlene Zitierweise: Volker Stümke, Rezension zu: Johano Strasser: Gesellschaft in Angst. Gütersloh: 2013, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/36283-gesellschaft-in-angst_44397, veröffentlicht am 10.10.2013. Buch-Nr.: 44397 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...