Portal für Politikwissenschaft

Syrien

Fritz Edlinger / Tyma Kraitt (Hrsg.)

Syrien. Hintergründe, Analysen, Berichte

Wien: Promedia 2013; 238 S.; pb., 17,90 €; ISBN 978-3-85371-353-2
Das primäre Anliegen der Herausgeberin und des Herausgebers ist es, „im Rahmen dieses Buches eine weitgehend unaufgeregte, sachliche Auseinandersetzung zum Thema Syrien zu führen, um dadurch eine Annäherung an den heutigen Konflikt unter Berücksichtigung seiner Vielschichtigkeit zu ermöglichen. Einen Anspruch auf Vollständigkeit können und wollen wir nicht erheben“ (9). Der Sammelband gibt trotzdem dezidiert Auskunft über das historische Geworden‑Sein des derzeitigen Syriens. So rekonstruiert beispielsweise Tyma Kraitt die politischen und militärischen Machtstrukturen. Ihr dichter Text beginnt mit den 1920er‑Jahren, während der die Franzosen die Troupes Spéciales du Levant aufstellten, aus deren syrischer Legion das heutige Militär des Landes hervorging. Kraitt rekapituliert die Entwicklungen bis zur Märzrevolution 1963, beschreibt daran anschließend den zunehmenden militärischen und politischen Einflussgewinn der Alawiten seit den 1960er‑Jahren und die Gewaltaufstände unter Hafiz al‑Assad, die er trotz fehlenden Rückhalts überstand. Diese innenpolitische Krise zu Beginn der 1980er‑Jahre weist nach Ansicht der Autorin erhebliche Parallelen zur Situation seit 2011 auf, „[a]llein die geopolitischen Rahmenbedingungen haben sich geändert. Diesmal mischen regionale Gegner mit. Diese Syrienkrise ist damit zu einem Stellvertreterkrieg geworden. Und den wird Baschar‑al‑Assad kaum überleben können“ (43). Weshalb der derzeitige Konflikt auch religiöse Bedeutung hat, zeigt Liselotte Abid in ihrem Artikel: Sie stellt die in Syrien lebenden Glaubensgemeinschaften vor und erläutert die problematische Situation der multireligiösen Gesellschaft innerhalb des staatlichen Säkularismus, durch den vorrangig Alawiten in einflussreiche Ämter und Schlüsselpositionen gekommen sind. Insgesamt liefert das Buch einen im deutschsprachigen Raum bisher kaum vorhandenen Überblick über die sozialen, politischen, religiösen, militärischen, rechtlichen und regionalspezifischen Aspekte, die helfen, den aktuellen Syrienkonflikt in seiner Komplexität zu verstehen.
Ines Weber (IW)
M. A., Politikwissenschaftlerin (Kommunikationswissenschaftlerin, Psychologin), wiss. Mitarbeiterin, Institut für Sozialwissenschaften, Christian-Albrechts-Universität Kiel.
Rubrizierung: 2.63 | 2.25 | 4.22 | 3.6 | 4.5 | 2.22 | 2.333 Empfohlene Zitierweise: Ines Weber, Rezension zu: Fritz Edlinger / Tyma Kraitt (Hrsg.): Syrien. Wien: 2013, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/35911-syrien_43692, veröffentlicht am 04.07.2013. Buch-Nr.: 43692 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...