Portal für Politikwissenschaft

Iran Israel Krieg

Bahman Nirumand

Iran Israel Krieg. Der Funke zum Flächenbrand

Berlin: Verlag Klaus Wagenbach 2012 (Politik bei Wagenbach); 109 S.; kart., 9,90 €; ISBN 978-3-8031-2697-9
Iran war einer der ersten Staaten, die Israel bereits kurz nach seiner Gründung anerkannten. Fortan arbeiteten beide Nationen auf wirtschaftlichem, militärischem und technischem Gebiet sehr eng zusammen. Diese Kooperation brach mit der Revolution 1979 und der Machtübernahme der Islamisten im Iran ab, nur wenige Jahre später standen sich beide Staaten sogar feindlich gegenüber. Nirumand fragt in seinem neuesten Buch zu diesem Thema nach den Gründen für diese Feindschaft, die im Falle einer Eskalation „nicht nur den gesamten Nahen und Mittleren Osten in den Streit hineinziehen und sich zu einem Flächenbrand über die ganze Region ausbreiten [würde], sondern den Weltfrieden insgesamt in größte Gefahr bringen“ (7) könnte. Für das angespannte Verhältnis zwischen Iran und Israel benennt Nirumand viele Gründe, die er unter Rückgriff auf die historische Entwicklung sowohl in der Region des Nahen Ostens als auch darüber hinaus entfaltet. Beispielsweise habe Revolutionsführer Chomeini nicht nur die iranische Gesellschaft islamisieren wollen, sondern „eine Front [aller islamischen Staaten angestrebt], die sich gegen die ‚dekadente, sich imperialistisch gebärdende westliche Welt‘ richtete, als deren verlängerter Arm Israel wahrgenommen wurde“ (13). Demgegenüber identifiziert Nirumand auch auf der israelischen Seite Gründe für die Feindschaft zum Iran. So wurde der Wunsch nach einer jüdischen Heimstätte „immer mehr von einem Nationalismus, vermischt mit einer im religiösen Gewand verhüllten Ideologie, überlagert […], der seine Verwirklichung in der Vernichtung der Gegenseite sah“ (67). Durch den 2006 geführten Krieg gegen den Libanon sei außerdem offenbar geworden, dass die „als unantastbar geltende militärische Stärke Israels doch verwundbar ist“ (90) und in der Folge der Gedanke Nahrung bekommen habe, dass Israels Existenz nicht gesichert sei.
Ines Weber (IW)
M. A., Politikwissenschaftlerin (Kommunikationswissenschaftlerin, Psychologin), wiss. Mitarbeiterin, Institut für Sozialwissenschaften, Christian-Albrechts-Universität Kiel.
Rubrizierung: 4.41 | 2.63 | 2.25 Empfohlene Zitierweise: Ines Weber, Rezension zu: Bahman Nirumand: Iran Israel Krieg. Berlin: 2012, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/35610-iran-israel-krieg_42971, veröffentlicht am 21.02.2013. Buch-Nr.: 42971 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...