Portal für Politikwissenschaft

Begegnungen mit Joachim Gauck

Dieter Bub

Begegnungen mit Joachim Gauck. Der Mensch. Sein Leben. Seine Überzeugungen

Halle (Saale): mdv Mitteldeutscher Verlag 2012; 159 S.; brosch., 9,95 €; ISBN 978-3-89812-923-7
„Was für ein schöner Sonntag!“, so hatte der frisch gewählte Bundespräsident Joachim Gauck am 18. März 2012 seine Antrittsrede vor der Bundesversammlung begonnen. Auf Basis von Interviews mit Gauck aus den zurückliegenden 20 Jahren und drei persönlichen Begegnungen versucht Bub nun, die Biografie des neuen „Superstars“ (5) der bundesrepublikanischen Politik authentisch – mit Blick auf Person und Land – auszuleuchten, also jene Zeit vor dem eingangs zitierten Sonntag in den Blick zu nehmen: „Es geht [...] nicht um die Demontage eines Mannes, dessen Verdienste unbestritten sind. Es geht um den Versuch, einen Teil deutscher Geschichte am Beispiel einer politisch herausragenden Person darzustellen“ (7). Die Stationen, die Bub hierfür passiert, sind in der Auseinandersetzung mit Gauck, wie sie in den vergangenen Monaten im Umfeld seiner Wahl vielerorts nachzulesen waren, kanonisch: Die familiäre Situation zum Ende des Zweiten Weltkrieges, das Aufwachsen in der DDR, Stationen als Pfarrer in Rostock-Evershagen, als Bürgerrechtler, als Chef der Stasi-Unterlagen-Behörde. Originell sind diejenigen Passagen des Buches, die aus den Gesprächen mit Gauck sowie aus den Einlassungen von Weggefährten und Gemeindemitgliedern bestehen, die Bub zusammengetragen und hinlänglich zurückhaltend kommentiert hat. Insofern lohnt die Lektüre, weil hier nicht nur Gauck selbst, sondern sein Umfeld und damit ganz unterschiedliche Beobachter zu Wort kommen. Der „liberal-konservative“ (151) Gauck, so Bubs Fazit, sehe zwar angesichts von Occupy, Greenpeace, Attack und gar Winfried Kretschmann „alt aus“ – hier wäre interessant gewesen zu erfahren, wie Bub zu diesem Urteil kommt –, er werde aber „von sich reden machen“ (154). Nach den ersten Monaten von Gaucks Amtszeit ist zumindest diesem Urteil zuzustimmen – und nach Christian Wulff ist dies mit Blick auf das Amt sehr positiv gemeint.
Matthias Lemke (LEM)
Dr. phil., Politikwissenschaftler (Soziologe, Historiker), wiss. Mitarbeiter, Institut für Politikwissenschaft, Helmut-Schmidt-Universität Hamburg.
Rubrizierung: 2.3 Empfohlene Zitierweise: Matthias Lemke, Rezension zu: Dieter Bub: Begegnungen mit Joachim Gauck. Halle (Saale): 2012, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/35099-begegnungen-mit-joachim-gauck_42245, veröffentlicht am 14.06.2012. Buch-Nr.: 42245 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...