Portal für Politikwissenschaft

Raum – Region – Tirol

Andrej Werth

Raum – Region – Tirol. Die (De-)Konstruktion politischer Räume am Beispiel der Europaregion Tirol – Südtirol – Trentino

Frankfurt a. M. u. a.: Peter Lang 2011 (Marie Jahoda: Sozialwissenschaftliche Studien 4); 301 S.; geb., 47,80 €; ISBN 978-3-631-60703-9
Politikwiss. Diplomarbeit Salzburg; Begutachtung: H. Heiss. – Am Beispiel der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino (ERT) untersucht Werth die Bestrebungen politischer Eliten, der Globalisierung eine verstärkte Regionalisierung entgegenzusetzen. Er vertritt die These, dass das Politikkonstrukt ERT zwar aktuell von den Tiroler Eliten immer wieder ins Spiel gebracht wird, die Gesellschaft aller drei Landesteile davon jedoch weitgehend unberührt bleibt. Sein Ziel ist es, das Phänomen ERT zu dekonstruieren. Der aktuelle Bezug liegt auf der Hand: Im Jahr 2009 wurde an das 200. Jubiläum des Tiroler Befreiungskrieges 1809 erinnert und der „Tiroler Mythos vom wehrhaften und freien Gebirgsland“ (164) revitalisiert sowie der „politische Zusammenhalt und [eine] gemeinsame Identität“ (13) beschworen. Daraus entwickelt Werth die zentrale Fragestellung: Basiert die Etablierung der ERT auf historischen Wurzeln und Gemeinsamkeiten oder doch überwiegend auf realpolitischen Notwendigkeiten? Mithilfe eines historischen wie zeitgenössischen Raumdiskurses gelangt er zu dem Schluss, dass Raum immer hinsichtlich der aktuellen Entwicklung produziert und ausgestattet wird. Regionalismus als Form politischer Artikulation sei als regionaler Nationalismus zu verstehen, bei dem ethnische Merkmale für politische Zwecke instrumentalisiert werden und symbolische Identitätspolitik einen zentralen Stellenwert habe. Der Rückgriff auf historische Gemeinsamkeiten und Besonderheiten werde als identitätsstiftend verstanden und diene als Grundlage für zukünftige politische Konzeptionen. Doch tatsächlich könne von einer gemeinsamen gesamttiroler Identität nicht die Rede sein. Die ERT sei in der Bevölkerung kaum verhaftet und werde von den politischen Eliten nach Gutdünken bedient – ihr fehle die Seele.
Sabine Steppat (STE)
Dipl.-Politologin, Redakteurin pw-portal.de.
Rubrizierung: 3.1 | 3.5 | 2.61 | 2.4 Empfohlene Zitierweise: Sabine Steppat, Rezension zu: Andrej Werth: Raum – Region – Tirol. Frankfurt a. M. u. a.: 2011, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/34813-raum--region--tirol_41853, veröffentlicht am 26.07.2012. Buch-Nr.: 41853 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...