Portal für Politikwissenschaft

Japan

Axel Klein / Chris Winkler

Japan

Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag 2012 (Analyse politischer Systeme 2); 206 S.; 12,80 €; ISBN 978-3-89974638-9
Axel Klein und Chris Winkler, beide sind am Deutschen Institut für Japanstudien in Tokyo tätig, bieten eine kompakte und informative Einführung in die aktuelle Situation des politischen Systems. Eingangs werden wichtige Stationen der japanischen Geschichte knapp dargestellt, sodann auf die Debatte über die Reform der Verfassung eingegangen. Hierzu zählt etwa der Kritikpunkt, die Verfassung sei ungenau, weil sie nicht klar definiere, wer Staatsoberhaupt sei: Premierminister oder Kaiser. Weitere Themen sind die Institutionen, das Gesetzgebungsverfahren, Wahlen und das Parteiensystem, das über Jahrzehnte von der Dominanz der Liberaldemokratischen Partei LDP und der Schwäche der Opposition geprägt war. Zwischen 1955 und 1993 stellte die LDP ununterbrochen die Regierung, während die Sozialistische Partei als größte Konkurrentin nur über etwa halb so viele Parlamentssitze verfügte. Während der vergangenen zwei Jahrzehnte habe Japan eine wesentlich aktivere Außen- und Sicherheitspolitik betrieben als zu Zeiten des Kalten Krieges, was die Autoren u. a. auf externen Druck zurückführen, der „nicht nur von den Bündnispartnern in Washington [...], sondern indirekt auch von Japans Nachbarn“ (167) ausgeübt werde, denn Nordkorea und in zunehmendem Maße auch China werden als eine militärische Bedrohung wahrgenommen, auf die Japan reagiere. Der Aufbau eines gemeinsamen Raketenabwehrschirms mit den USA sei daher ein Schritt in die richtige Richtung. Die japanische Außen- und Sicherheitspolitik bewege sich auf dem „schmalen Grat zwischen regionaler Kooperation und nationaler Sicherheit“ (167). Abschließend gehen Klein und Winkler auf die Auswirkungen des Tsunamis und der Reaktorkatastrophe von Fukushima ein, endlich seien atomkritische Stimmen „in der gesellschaftlichen Mitte angekommen“ (172). Hinweise auf weiterführende Literatur sowie eine komplette Übersetzung der japanischen Verfassung runden den Band ab.
Sabine Steppat (STE)
Dipl.-Politologin, Redakteurin pw-portal.de.
Rubrizierung: 2.682.14.222.212.222.23 Empfohlene Zitierweise: Sabine Steppat, Rezension zu: Axel Klein / Chris Winkler: Japan Schwalbach/Ts.: 2012, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/34611-japan_41586, veröffentlicht am 30.08.2012. Buch-Nr.: 41586 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...