Portal für Politikwissenschaft

Zug um Zug

Helmut Schmidt / Peer Steinbrück

Zug um Zug

Hamburg: Hoffmann und Campe 2011; 318 S.; geb., 24,99 €; ISBN 978-3-455-50197-1
Mit Peer Steinbrück und Helmut Schmidt treffen in diesem Band zwei Menschen aus verschiedenen Politikergenerationen aufeinander. „Zug um Zug“ ist damit ein weiteres Buch einer Reihe von Gesprächen Schmidts mit Weggefährten wie Lee Kuan Yew, Fritz Stern, Henry Kissinger oder Ralf Dahrendorf. Es gleicht an vielen Stellen einer Tour de Force durch verschiedenste Gebiete der internationalen Politik – vom Zustand der Republikaner in Amerika bis hin zu den Folgen der Ein-Kind-Politik in China und der europäischen Finanzkrise, deren Überwindung den beiden studierten Volkswirten besonders am Herzen liegt. Natürlich kann im Rahmen des Buches kein Thema in allen Facetten betrachtet werden, aber dennoch wird ein guter Überblick über aktuelle politische Herausforderungen geboten. Max Webers Vorstellung des Berufspolitikers als verantwortungsbewussten und differenziert betrachtenden Sachwalters machen sich Schmidt und Steinbrück insbesondere in „Politik als Beruf“ in einer anregenden Diskussion zu eigen. Konsequenterweise empfiehlt Schmidt Steinbrück gegen Ende des dritten Kapitels als Kanzlerkandidat der SPD. Dennoch handelt es sich bei „Zug um Zug“ nicht um eine parteipolitisch motivierte Streitschrift; vielmehr diskutieren, oft unterhaltsam und interessant, manchmal etwas langatmig, zwei Interessierte über Politik – und haben dabei, zwischen vielen kritischen Zwischenrufen, ab und an sogar ein kleines Lob für den politischen Gegner übrig. Insgesamt liest sich das Buch vor allem durch die Dialogform, die über manche Längen der Diskussion hinweghilft, flüssig und interessant. Die originalgetreue Wiedergabe des Gesprächs macht es dabei einfach, die Gedankengänge der beiden Politiker nachzuvollziehen. Damit ist „Zug um Zug“ ein lesenswerter Beitrag zur aktuellen politischen Diskussion, aber auch – dafür sorgt Schmidts jahrzehntelange Erfahrung und breites geschichtliches Wissen – verankert in der Vergangenheit.
Christian Haas (CHA)
M. A., Politikwissenschaftler.
Rubrizierung: 2.3 | 2.331 Empfohlene Zitierweise: Christian Haas, Rezension zu: Helmut Schmidt / Peer Steinbrück: Zug um Zug Hamburg: 2011, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/34462-zug-um-zug_41389, veröffentlicht am 22.12.2011. Buch-Nr.: 41389 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...