Portal für Politikwissenschaft

Die CDU

Franz Walter / Christian Werwath / Oliver D'Antonio

Die CDU. Entstehung und Verfall christdemokratischer Geschlossenheit

Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft 2011 (Die politischen Parteien der Bundesrepublik Deutschland); 261 S.; 19,90 €; ISBN 978-3-8329-5644-8
Das Buch ist das erste in der von Karl-Rudolf Korte herausgegebenen Reihe „Die politischen Parteien der Bundesrepublik Deutschland“. In drei größeren Kapiteln stellen die Autoren zunächst die „historischen Wurzeln“ (15) der CDU dar, die sich vor allem mit der Person Adenauers, dem christlichen Wertefundament, der bürgerlichen „Höflichkeit“ (27) und dem Narrativ der BRD-Gründungspartei verbinden lassen. Stehen in diesem ersten Teil aufgrund der eher historischen Perspektive insbesondere die herausragenden christdemokratischen Protagonisten in Regierungs- und Oppositionszeiten (Adenauer, Kohl, Schäuble, Merkel) im Vordergrund, wird im zweiten Teil der Fokus gewechselt, hin zur offiziellen Organisationsstruktur der CDU, wobei auch die weitaus wichtigeren informellen Entscheidungszentren und deren unterschiedliche Bedeutung für die jeweiligen Bundeskanzler und/oder Parteivorsitzenden in den Blick genommen werden. Abschließend fragt D’Antonio im gelungensten Kapitel danach, wer die christdemokratischen Wähler sind, wie die Wählerbasis erhalten oder sogar erweitert werden kann und ob die Vorstellungen von Konservatismus und des Konzepts der Volkspartei innerhalb der CDU überhaupt noch tragbar sind. Die bedenkenswerte Prognose D’Antonios, dass das Organisationsmodell der Volksparteien bereits überholt sei und die Parteien immer mehr „zu modernen, professionalisierten wahl- und politikorientierten Organisationen“ (221) werden würden, bietet Anknüpfungspunkte für die weitere Forschung. Die Autoren liefern mit diesem Buch eine lesenswerte Einführung in die Willensbildungsprozesse innerhalb der CDU und zeigen anschaulich, weshalb sowohl die innerparteiliche christdemokratische Geschlossenheit als auch die Verbindungen zur früheren Kernwählerschaft immer schwächer werden. Dem Buch hätte allerdings ein abschließendes Kapitel, das die Ergebnisse zusammenfassend darstellt und den Blick auf die sich daraus ergebenden Folgen für zukünftige Koalitionskonstellationen richtet, gut getan – auch wenn dieses Versäumnis seinen Wert nicht gravierend schmälert.
Martin Gross (MGR)
M. A., Politikwissenschaftler, wiss. Mitarbeiter, Lehrstuhl Politische Wissenschaft III, Universität Mannheim.
Rubrizierung: 2.331 Empfohlene Zitierweise: Martin Gross, Rezension zu: Franz Walter / Christian Werwath / Oliver D'Antonio: Die CDU. Baden-Baden: 2011, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/34368-die-cdu_41263, veröffentlicht am 15.12.2011. Buch-Nr.: 41263 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...