Portal für Politikwissenschaft

Energie in 60 Minuten

Thomas Kästner / Andreas Kießling / Gerrit Riemer (Hrsg.)

Energie in 60 Minuten. Ein Reiseführer durch die Gaswirtschaft. Mit einem Vorwort von Günther Oettinger

Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2011; 150 S.; 16,95 €; ISBN 978-3-531-18183-7
Analog zu dem 2009 erschienenen „Reiseführer durch die Stromwirtschaft“ (siehe Buch-Nr. 37779) informiert dieser Sammelband knapp und verständlich über das „unbekannte Wesen“ (7) Gas. In mehreren kleinen Lektionen wird ohne unnötiges Fachchinesisch in die wichtigsten Begrifflichkeiten eingeführt und ein Überblick über Förderung, Transport, Preisbildung, Energieaußenpolitik und Versorgungssicherheit vermittelt. Die Autoren rechnen nach dem endgültigen Atomausstieg der Bundesregierung mit einem deutlich erhöhten Gasverbrauch, da sich Gas- und Speicherkraftwerke nach ihrer Ansicht am besten zur Substitution der wegfallenden Grundlast und für die Integration der erneuerbaren Energien eignen. Deshalb plädieren sie für einen Ausbau des europäischen Gasmarktes, da ein großer europäischer Markt sowohl Vorteile für die Versorgungssicherheit sowie für die Preisstabilität habe. Das Thema der Versorgungssicherheit dominiert auch das Kapitel über die Energieaußenpolitik. Die Autoren setzen dabei auf die Erhöhung der Versorgungssicherheit durch „Diversifizierung bei den Erdgasquellen“ (77). Daher argumentieren sie zum einen gegen eine Abkehr von Russland, da an diesem Land für die Energieversorgungssicherheit Europas kein Weg vorbeiführe, zum anderen für eine Lösung der politischen Probleme mit dem Iran, um das „enorme Erdgaspotential für Europa“ (121) nutzen zu können. Die sechs beteiligten Autoren sind allesamt bei der E.ON Energie AG beschäftigt, dennoch aber merklich um Objektivität bemüht. Zwar sind vor diesem Hintergrund einige Positionen (vor allem zum Thema Preisfindung und Versorgungssicherheit) kritisch zu betrachten, insgesamt wird die Zielsetzung des Buches aber durchaus erreicht: In etwas mehr als einer Stunde wird dem Leser ein komplexes Thema verständlich nähergebracht.
Sebastian Kuhn (SEK)
M. A., Politikwissenschaftler, wiss. Mitarbeiter, Institut für Politikwissenschaft, Friedrich-Schiller-Universität Jena.
Rubrizierung: 2.343 Empfohlene Zitierweise: Sebastian Kuhn, Rezension zu: Thomas Kästner / Andreas Kießling / Gerrit Riemer (Hrsg.): Energie in 60 Minuten. Wiesbaden: 2011, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/34017-energie-in-60-minuten_40772, veröffentlicht am 19.01.2012. Buch-Nr.: 40772 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...