Portal für Politikwissenschaft

The Study of Europe

Hauke Brunkhorst / Gerd Grözinger (Hrsg.)

The Study of Europe

Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft 2010 (Studien zur Politischen Soziologie 3); 130 S.; 19,90 €; ISBN 978-3-8329-4272-4
Korrelierend zum ökonomisch-technokratischen Regierungsstil der EU wurde auch die Lehre über die Europäische Union – vor allem im Rahmen zahlreicher European Studies-Programme – in der Vergangenheit hauptsächlich von Juristen und Politikwissenschaftlern dominiert. Dies scheint sich seit einigen Jahren schrittweise zu wandeln, europäische Studienprogramme kommen mittlerweile vermehrt auch in Kultur-, Literatur- und Geschichtswissenschaften an. Dies sei, so Brunkhorst in der Einleitung, auch absolut notwendig, um der Einführung stärkerer demokratisch-legitimatorischer Verfahren durch den Vertrag von Lissabon tatsächlich reale Bedeutung beizumessen. Auf dem Weg hin zu einer demokratischeren Union und der Entstehung einer echten europäischen Zivilgesellschaft seien European Studies-Programme, welche das gesamte Spektrum an kultureller, ökonomischer und politischer Diversität der europäischen Regionen vermitteln können, von wesentlicher Bedeutung. Die Autoren setzen sich in diesem Sammelband dementsprechend mit den Herausforderungen europäischer Entwicklungen für die universitäre Lehre auseinander. Der abstrakten Idee von Menschenrechten etwa kann nur dann konkretes Leben eingehaucht werden, wenn zwischen den zahlreichen unterschiedlichen Perspektiven auf globale und nationale Kulturen vermittelt wird (Sciacca). Dies fügt sich in die umfassendere Notwendigkeit ein, den Fokus nicht (nur) auf europäische Besonderheiten im globalen Maßstab zu setzen, sondern viel stärker auf kulturelle und politische Unterschiede innerhalb der EU (Schirmer). Vor allem ein Verständnis der Unterschiede zwischen Ost- und Westeuropa spielt hierbei eine große Rolle (Boatca). Weitere Autoren setzen sich mit der EU aus Sicht verschiedener Disziplinen (Cultural Studies, Literaturwissenschaften, Ökonomie) auseinander und liefern einen externen Blick aus brasilianischer Perspektive auf die EU, der das Selbstverständnis von Lehrenden und Forschenden innerhalb Europas auf die Probe stellt. Insgesamt bietet das Buch eine gelungene Aufsatzsammlung, die interessante Perspektiven auf die Lehre über Europa eröffnet.
Björn Wagner (BW)
Dipl.-Politologe, Doktorand und Lehrbeauftragter, Universität Jena.
Rubrizierung: 3.1 | 3.4 | 4.22 | 2.65 Empfohlene Zitierweise: Björn Wagner, Rezension zu: Hauke Brunkhorst / Gerd Grözinger (Hrsg.): The Study of Europe Baden-Baden: 2010, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/33112-the-study-of-europe_39561, veröffentlicht am 01.09.2011. Buch-Nr.: 39561 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...