Portal für Politikwissenschaft

Der Entwicklungsprozess der Bundeswehr zu Beginn des 21. Jahrhunderts

Henrik Heidenkamp

Der Entwicklungsprozess der Bundeswehr zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Wandel im Spannungsfeld globaler, nationaler und bündnispolitischer Bestimmungsfaktoren

Frankfurt a. M. u. a.: Peter Lang 2010 (Sicherheit in der multipolaren Welt 1); 364 S.; 51,80 €; ISBN 978-3-631-60107-5
Wirtschafts- und Sozialwiss. Diss. HSU Hamburg; Gutachter: M. Staack, P. Schmidt. – Heidenkamp fragt nach dem Einfluss globaler, nationaler und bündnispolitischer Faktoren auf die Entwicklung der Bundeswehr und erörtert ihre Rolle für die deutsche Außen- und Sicherheitspolitik. Dies geschieht im Hinblick auf ihre operativen Prinzipien, ihre Organisationsstruktur und ihre Ausrüstung. Der Autor sieht die Bundeswehr vor der Notwendigkeit einer ausgewogenen Streitkräfteplanung. Diese sollte nach seiner Auffassung an den Erfordernissen einer regulären Kriegführung, aber auch an der Notwendigkeit der Bekämpfung von Aufständen oder Unruhen ausgerichtet sein. Daher stehe die Bundeswehr vor einer zentralen Herausforderung: Sie müsse zivile und militärische Fähigkeiten in einem gesamtstrategischen Ansatz verbinden und darüber hinaus identifizierbare Defizite insbesondere in Bezug auf die Bekämpfung von Aufständen gemeinsam mit den Alliierten und Partnern Deutschlands ausgleichen. In diesem Zusammenhang kritisiert er die unzureichenden deutschen finanziellen Mittel für die Verteidigung. Sie erschwerten die Modernisierung der Bundeswehr. Daher sei diese nicht in der Lage, ihren Anforderungen in befriedigender Weise gerecht zu werden. Dieser Missstand könne selbst durch die Integration der Bundeswehr in die europäische und transatlantische Sicherheitsarchitektur nicht aufgelöst werden. Darüber hinaus würde, wie der Einsatz in Afghanistan verdeutliche, die deutsche „Sicherheitskultur“ (292) in Verbindung mit der öffentlichen Meinung eine Ausweitung des Einsatzspektrums der Bundeswehr erheblich einschränken.
Marinke Gindullis (MG)
Politikwissenschaftlerin.
Rubrizierung: 2.324 | 4.21 | 4.22 | 3.6 | 4.3 Empfohlene Zitierweise: Marinke Gindullis, Rezension zu: Henrik Heidenkamp: Der Entwicklungsprozess der Bundeswehr zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Frankfurt a. M. u. a.: 2010, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/32868-der-entwicklungsprozess-der-bundeswehr-zu-beginn-des-21-jahrhunderts_39263, veröffentlicht am 02.02.2011. Buch-Nr.: 39263 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...