Portal für Politikwissenschaft

US-Außenpolitik und nukleare Aspiranten

Florian Röder

US-Außenpolitik und nukleare Aspiranten. Nichtverbreitung durch Anreize?

Marburg: Tectum Verlag 2010 (Politik begreifen 13); 100 S.; pb., 24,90 €; ISBN 978-3-8288-2197-2
Politikwiss. Magisterarbeit Mainz. – Die USA verfolgen das Ziel, nukleare Aspiranten am Bau von Atomwaffen und an der Weitergabe von nuklearem Material zu hindern. Im Fall Nordkoreas fordert die US-Regierung eine vollständige Denuklearisierung des Landes. Der Autor untersucht das außenpolitische Verhalten der USA gegenüber Nordkorea. Noch 1994 konnte die Regierung Clinton eine internationale Krise um das nordkoreanische Atomprogramm im Rahmen des Genfer Abkommens erfolgreich beilegen. Nordkorea nahm seine Androhung, aus dem Nichtverbreitungsvertrag auszutreten, zurück und legte sein Atomwaffenprogramm auf Eis. Im Gegenzug erhielt es von den USA Wirtschaftshilfe und politische Annerkennung. Röder bewertet die gegenwärtige Nichtverbreitungspolitik der USA als weniger erfolgreich und fragt, ob sich die Bedingungen für eine auf Anreizen basierende US-Außenpolitik seit Abschluss des Genfer Rahmenabkommens verschlechtert haben. Er vertritt die These, dass es den USA ohne den Einsatz militärischer Gewalt aufgrund des damit eingeschränkten Handlungsinstrumentariums nicht gelingen kann, nukleare Aspiranten am Bau von Atomwaffen zu hindern. Röder kommt zu dem Ergebnis, dass Nordkorea im Vergleich zu den 90er-Jahren immer weniger gewillt sei, auf eine Verhandlungslösung einzugehen, da es inzwischen mehr als doppelt soviel waffenfähiges Plutonium besitze und über ein Programm zur Urananreicherung verfüge. Das Land habe sein Atomprogramm erfolgreich vorangetrieben und daher mehr zu verlieren. Röder sieht lediglich in der schlechten ökonomischen Situation Nordkoreas einen Ansatzpunkt für politischen Druck seitens der USA. Allerdings sei fraglich, wie relevant dieser Aspekt angesichts des seiner Ansicht nach irrationalen Handelns der politischen Führung des Landes ist.
Marinke Gindullis (MG)
Politikwissenschaftlerin.
Rubrizierung: 4.22 | 2.64 | 2.68 | 4.41 Empfohlene Zitierweise: Marinke Gindullis, Rezension zu: Florian Röder: US-Außenpolitik und nukleare Aspiranten. Marburg: 2010, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/32436-us-aussenpolitik-und-nukleare-aspiranten_38700, veröffentlicht am 02.08.2010. Buch-Nr.: 38700 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...