Portal für Politikwissenschaft

New Forms of Citizen Participation

Erik Amnå (Hrsg.)

New Forms of Citizen Participation. Normative Implications

Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft 2010 (European Civil Society 3); 211 S.; 29,- €; ISBN 978-3-8329-5240-2
Die allgemeine Rede von der Krise der Demokratie scheint weit überzogen, wenn man – wie die Autorinnen und Autoren dieses Sammelbandes – die Sachlage empirisch analysiert. Denn dann sollten wir viel eher von einem Wandel der klassischen repräsentativen Demokratie des 20. Jahrhunderts sprechen und anerkennen, dass sich unzählige neue Formen der Partizipation herausgebildet haben. Der Herausgeber fordert treffend dazu auf, „to understand civic engagement as something more latent and multi-dimensional[,...] more institutionalised and situational than has usually been the case in social research“ (200). Damit weist Amnå auf das eigentliche Problem hin, nämlich den bisherigen Zugang der Forschung: Bürgerbeteiligung dürfe künftig nämlich weder losgelöst von ihrem institutionellen Kontext noch von der jeweiligen politischen Kultur und Sozialisierung sowie nicht zuletzt ohne die neuen Kommunikationstechnologien betrachtet werden. Daran halten sich die Autoren und bringen dadurch ein sehr demokratieoptimistisches Buch hervor, indem sie im ersten Teil neue Formen der Partizipation in etablierten politischen Institutionen (E-Demokratie, europäische Bürgerkonferenzen etc.) untersuchen und im zweiten Teil außerparlamentarische, unkonventionelle Bürgerbeteiligungen analysieren (NGOs, Blogs etc.). Jeder Part ist durch eine theoretische Reflexion eingeleitet, der empirische Befunde folgen, wie etwa ein Fallbeispiel über Stadtplanung in Göteborg oder über Abfallmanagement in Kamerun, schließlich auch eine Analyse des Blogs des italienischen Journalisten Beppe Grillo. Amnås Buch nimmt die Bürgerinnen und Bürger als mehr als nur an die Urne gerufenes Stimmvolk wahr und bezeichnet sie im Resümee als „Stand-by Citizens“, charakterisiert in einer „preparedness to act“ (199).
Tamara Ehs (TE)
Dr. phil., Politikwissenschaftlerin am IWK Wien und Lehrbeauftragte an der Universität Salzburg (http://homepage.univie.ac.at/tamara.ehs/)
Rubrizierung: 2.21 | 2.61 | 3.4 Empfohlene Zitierweise: Tamara Ehs, Rezension zu: Erik Amnå (Hrsg.): New Forms of Citizen Participation. Baden-Baden: 2010, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/32347-new-forms-of-citizen-participation_38595, veröffentlicht am 09.06.2010. Buch-Nr.: 38595 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...