Portal für Politikwissenschaft

Wirtschaftspolitik auf Länderebene

Silvia Maria Eder

Wirtschaftspolitik auf Länderebene. Die Förderung der Automobilindustrie in Bayern, Sachsen und Baden-Württemberg

Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft 2009 (Politika. Passauer Studien zur Politikwissenschaft 2); 285 S.; brosch., 34,- €; ISBN 978-3-8329-4766-8
Politikwiss. Diss. Passau; Gutachter: H. Oberreuter, G. Strohmeier. – Regionale Wirtschaftspolitik gewinnt im Rahmen des globalen Standortwettbewerbes an Bedeutung, allerdings nimmt parallel dazu die nationalstaatliche Steuerungsfähigkeit der Wirtschaftspolitik ab – zumal vor dem Hintergrund der konkurrierenden Gesetzgebung in Deutschland. Am Beispiel von drei Bundesländern untersucht die Autorin den Einfluss der Wirtschaftspolitik auf die Automobilbranche in den vergangenen zwei Dekaden. Durch den Einbezug Sachsens wird ein Ost-West Vergleich ermöglicht. Methodisch nutzt die Autorin den systematischen Vergleich anhand von Fallstudien. Als Quellen dienten neben Primärliteratur, wie Stellungnahmen der Landesregierungen oder Medienberichte, 26 teilstrukturierte Leitfadeninterviews mit Ministerialbeamten und Projektverantwortlichen. Eder geht bei der Analyse der Fallbeispiele in zwei Schritten vor. Zunächst werden überblicksartig die Landespolitik und die Standortfaktoren im Allgemeinen dargestellt. Der zweite Schritt geht thematisch in die Tiefe, indem einzelne Projekte durchleuchtet werden. Am Ende der Analyse steht eine Evaluation, mit der der Erfolg bzw. Misserfolg der jeweiligen Maßnahme bewertet wird. Zudem werden die Gemeinsamkeiten und Unterschiede in der Wirtschaftspolitik der Länder herausgearbeitet. Daraus versucht die Autorin allgemeingültige Aussagen abzuleiten, um so Handlungsanweisungen für eine erfolgreiche Wirtschaftspolitik zu geben. „Der Vergleich der drei Länder zeigt“, stellt Eder fest, „dass der wirtschaftliche Erfolg der Automobilindustrie eines Landes nicht immer nur vom finanziellen Aufwand abhängt.“ (243) Der hohe Anspruch der Autorin wird nicht erfüllt. Dennoch ist die an Politik- und Wirtschaftswissenschaftler gerichtete Studie solide und informativ.
Marko Jakob (MJ)
Dr., MBA.
Rubrizierung: 2.325 | 2.342 Empfohlene Zitierweise: Marko Jakob, Rezension zu: Silvia Maria Eder: Wirtschaftspolitik auf Länderebene. Baden-Baden: 2009, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/31891-wirtschaftspolitik-auf-laenderebene_38028, veröffentlicht am 10.03.2010. Buch-Nr.: 38028 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...