Portal für Politikwissenschaft

Die Privatisierung von Sicherheit und der Staat

Christian Genz

Die Privatisierung von Sicherheit und der Staat. Eine Untersuchung am Beispiel der Staaten USA, Kolumbien und Sierra Leone

Hamburg: Verlag Dr. Kovač 2009 (Studien zur Konflikt- und Friedensforschung 5); 683 S.; 138,- €; ISBN 978-3-8300-4354-6
Politikwiss. Diss. Magdeburg; Gutachter: E. Forndran, P. Fritzsche. – Der Autor untersucht, ob und wie sich die zunehmende Tätigkeit privater Militärfirmen auf den Staat und sein Gewaltmonopol auswirkt. Zunächst grenzt er seinen Untersuchungsgegenstand gegenüber ähnlichen Begriffen ab, um ihn dann typologisch zu entfalten. Nur die wenigsten privaten Militärfirmen seien in offensive oder defensive Kampfhandlungen eingebunden, weitaus häufiger sei deren Einsatz in der Beratung oder Ausbildung sowie im Bereich der Logistik. Die unterschiedlichen Typen von Militärfirmen werden dann hinsichtlich der Kontrolle durch den Staat sowie der Qualität und der Kosten ihrer Leistungen in drei Fallstudien beurteilt. Genz räumt zunächst mit der falschen Annahme auf, die Privatisierung von Sicherheit könnte Kosten sparen. Insbesondere bei längeren Einsätzen kann ein solcher Effekt nicht nachgewiesen werden. Zur Qualität der Leistung privater Militärfirmen lässt sich kein allgemeines Urteil fällen; sie hängt von vielen situativen Variablen ab. Das größte Problem sieht der Autor im Bereich der Kontrolle. Private Militärfirmen werden in der Regel in Kontexten schwacher Staatlichkeit eingesetzt. Sie übernehmen einen Teil der Durchsetzung des staatlichen Gewaltmonopols, da dieser dazu nicht in der Lage ist. Daher ist der Staat aber erst recht nicht in der Lage, mit seinem Gewaltmonopol Straftaten seitens der Militärfirmen zu sanktionieren. Genz spricht von einer "Veränderung der Rolle des Staates vom Erbringer der Sicherheit hin zum Manager der Sicherheitserbringung" (19). Unter dieser Prämisse muss zwar nicht von einer Erosion der Staatlichkeit durch private Militärfirmen ausgegangen werden, das Problem der Kontrolle der privaten Sicherheitskräfte bleibt jedoch bestehen.
Markus Lang (ML)
Dr., Politikwissenschaftler.
Rubrizierung: 2.263 | 2.21 | 2.64 | 2.65 | 2.67 Empfohlene Zitierweise: Markus Lang, Rezension zu: Christian Genz: Die Privatisierung von Sicherheit und der Staat. Hamburg: 2009, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/31048-die-privatisierung-von-sicherheit-und-der-staat_36909, veröffentlicht am 13.10.2009. Buch-Nr.: 36909 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...