Portal für Politikwissenschaft

Demokratie und Lotterie

Hubertus Buchstein

Demokratie und Lotterie. Das Los als politisches Entscheidungsinstrument von der Antike bis zur EU

Frankfurt a. M./New York: Campus Verlag 2009 (Theorie und Gesellschaft 70); 493 S.; kart., 34,90 €; ISBN 978-3-593-38729-1
Traditionellerweise (wahrscheinlich seit Aristoteles, zuletzt wohl Bernard Manin: „Kritik der repräsentativen Demokratie“ [siehe ZPol-Nr. 31183]) wird das Losverfahren als das demokratische und die Wahl als das aristokratische Verfahren bezeichnet. Dass es etwas komplizierter ist, weist Buchstein nach, er verweist auf die Formenvielfalt und Multifunktionalität des Losens und arbeitet das funktionale Potenzial des Losverfahrens heraus. Nach einer Genealogie des Losens, der Vorstellung unterschiedlicher „Logiken des Losens“, die sich u. a. aus der Kombination von Wahlen und Losverfahren ergeben, und einer Konturierung einer „aleatorischen Demokratietheorie“ innerhalb der deliberativen Demokratietheorie gelangt Buchstein zu seinem Ziel des Aufweisens, dass auch die modernen Demokratien durch geschickte Einbauten des Lotteriegedankens gewinnen können. Da sie für konkrete Reformvorhaben erst dann geeignet sind, „wenn sich ihre funktionalen Effekte präzise in den Rahmen bestehender institutioneller Designs einpassen lassen“ (12), plädiert Buchstein für den Einbau von Losverfahren an drei Stellen im politischen System der EU: „Konkret wird die Verteilung der Sitze in einer verkleinerten Europäischen Kommission auf die Mitgliedstaaten durch eine gewichtete Lotterie, die Auslosung der Mitglieder, Vorsitzenden und Berichterstatter der Ausschüsse des Europäischen Parlaments sowie die Einführung einer zweiten, gelosten Kammer des Parlaments vorgeschlagen.“ (13 f.)
Heinz-Werner Höffken (HÖ)
Dr., wiss. Mitarbeiter, Institut für Politikwissenschaft, Helmut-Schmidt-Universität, Hamburg.
Rubrizierung: 5.3 | 5.41 | 2.21 | 3.3 Empfohlene Zitierweise: Heinz-Werner Höffken, Rezension zu: Hubertus Buchstein: Demokratie und Lotterie. Frankfurt a. M./New York: 2009, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/30672-demokratie-und-lotterie_36432, veröffentlicht am 02.09.2009. Buch-Nr.: 36432 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...