Portal für Politikwissenschaft

Scientology

Frank Nordhausen

Scientology. Wie der Sekten-Konzern die Welt erobern will. Mit einem Rechtsratgeber von Ralf Bernd Abel

Berlin: Ch. Links Verlag 2008; 616 S.; brosch., 19,90 €; ISBN 978-3-86153-470-9
Das Autorenduo legt anhand von Gesprächen mit Scientologen und Aussteigern sowie der Auswertung von wissenschaftlicher Literatur und Gerichtsurteilen einen umfassenden und vorzüglich recherchierten Band über die Geschichte, Methoden, Ideologie, geheimen Pläne und das Führungspersonal der Sekte vor. Die Journalisten Nordhausen und von Billerbeck warnen, dass sich die Aufmerksamkeit der Verfassungsschützer infolge des 11. Septembers 2001 zu sehr auf islamistische und terroristische Gruppen konzentriere. Sie schildern, wie Scientology in Deutschland, Europa und den USA daran arbeitet, wirtschaftliche und politische Macht zu erlangen und ihre Mitglieder über ein geschlossenes Denk- und Wertesystem, Psychotechniken und eine eigene Sprache in eine Parallelwelt zu locken. Über die deutschen Wirtschaftsaktivitäten der Sekte berichten die Autoren, dass der Weg in die Unternehmen seit Beginn der 90er-Jahre oft über Management- oder Personalberatungsfirmen aus dem Dunstkreis der Scientology-Organisation führe, so im Falle von Konzernen wie Karstadt, Edeka, Daimler Benz, BASF u. a. Dabei konstatieren sie: „Dass die Psychotechniken für Unternehmen zerstörerische Wirkung haben, steht für Experten fest“ (422). Zudem sei zunehmend eine Tendenz zur Zusammenarbeit der Scientologen mit Islamisten in Deutschland zu beobachten. Über die weiteren Schilderungen zu den Versuchen der Einflussnahme auf verschiedene Parlamente in Berlin, Straßburg oder Washington wird deutlich, mit welchem finanziellen Aufwand über Zeitungskampagnen und dergleichen mehr intensive Lobbyarbeit betrieben wird. So gelingt es den Verfassern ein präzises Bild einer „gefährlichen antidemokratischen Organisation“ (9) zu zeichnen, die vom deutschen Verfassungsschutz beobachtet wird und erklärtermaßen einen „Krieg gegen Europa“ (11) führt.
Timo Lüth (TIL)
Student, Institut für Politische Wissenschaft, Universität Hamburg.
Rubrizierung: 2.25 | 2.64 | 2.37 Empfohlene Zitierweise: Timo Lüth, Rezension zu: Frank Nordhausen: Scientology. Berlin: 2008, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/29271-scientology_34614, veröffentlicht am 03.12.2008. Buch-Nr.: 34614 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...