Portal für Politikwissenschaft

Populismus in Geschichte und Gegenwart

Richard Faber / Frank Unger (Hrsg.)

Populismus in Geschichte und Gegenwart

Würzburg: Königshausen & Neumann 2008; 277 S.; brosch., 38,- €; ISBN 978-3-8260-3803-7
Der Sammelband führt Beiträge eines breiten Spektrums von Geistes- und Sozialwissenschaftlern zu Begriff und Phänomen des Populismus in Geschichte und Gegenwart zusammen. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der historischen Betrachtungsweise, die nicht nur die römischen populares als Ausgangs- und Bezugspunkt populistischer Bewegungen und Strömungen in den Blick nimmt, sondern gerade auch den historischen US-amerikanischen Populismus der Farmer’s Alliance und People’s Party. Doch auch moderne Phänomene werden in dem Band gewürdigt, so insbesondere die populistischen Parteien und Bewegungen in Dänemark, Italien, Österreich und Deutschland. Eine Besonderheit stellen verschiedene Untersuchungen zur religiösen Dimension des Populismus dar. Die Autoren gehen genauso auf die nationalkatholische Bewegung in Polen ein, die mehrere als populistisch zu bezeichnende Parteien und Bewegungen unterstützt, wie auf die aktuellen evangelisch-fundamentalistischen Strömungen in den USA. Schließlich heben sie hervor, dass es sich bei einigen historischen und auch aktuellen Populismen – jenseits der gemeinhin pejorativen Begriffsverwendung – durchaus um progressive Bewegungen handelt. Die Herausgeber betonen, dass sich deshalb eine rettende Kritik des Populismus-Begriffes lohne.
Dr. des. Tim Spier (TS)
M. A., Dipl. Jur., Akad. Rat, Lehrstuhl Politik II, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.
Rubrizierung: 2.22 | 2.61 | 2.64 | 2.4 | 2.25 | 2.23 Empfohlene Zitierweise: Dr. des. Tim Spier, Rezension zu: Richard Faber / Frank Unger (Hrsg.): Populismus in Geschichte und Gegenwart Würzburg: 2008, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/29243-populismus-in-geschichte-und-gegenwart_34580, veröffentlicht am 11.09.2008. Buch-Nr.: 34580 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...