Portal für Politikwissenschaft

Vom Schlaraffenland ins Jammertal?

Manfred Rommel

Vom Schlaraffenland ins Jammertal? Wir machen uns schlechter, als wir sind

München: Deutscher Taschenbuch Verlag 2006; 286 S.; kart., 9,50 €; ISBN 978-3-423-34448-7
Rommel gehörte während seiner Stuttgarter Amtszeit zu den profiliertesten Bürgermeistern Deutschlands. Seit seinem Abschied aus der Kommunalpolitik hat er wiederholt Bücher veröffentlicht – seine Erinnerungen ebenso wie Sammlungen von Gedichten und Sprüchen. Dieses Buch, das in Titel und Untertitel an die gängigen publizistischen Abrechnungen erinnert – wahlweise mit dem vermeintlich weit verbreiteten, typisch deutschen Pessimismus oder aber mit der angeblichen chronischen Reformunfähigkeit – entpuppt sich als eine Mischung zahlreicher Essays, lose zusammengefasst unter weiten Teilüberschriften, von „Oh Heimat!“ bis hin zu „Moral und Werte“. Oft augenzwinkernd, dabei aber nie oberflächlich, schildert Rommel unterhaltsam Begebenheiten und Einsichten aus etlichen Jahrzehnten politischer Erfahrung, die thematische Palette reicht von Hartz IV bis zur Architektur.
Carsten Michael Nickel (CMN)
B. A., Politikwissenschaftler, wiss. Hilfskraft, Lehrstuhl für Internationale Politik, Ruhr-Universität Bochum.
Rubrizierung: 2.3 | 2.35 Empfohlene Zitierweise: Carsten Michael Nickel, Rezension zu: Manfred Rommel: Vom Schlaraffenland ins Jammertal? München: 2006, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/28722-vom-schlaraffenland-ins-jammertal_33871, veröffentlicht am 07.04.2008. Buch-Nr.: 33871 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...