Portal für Politikwissenschaft

Politischer Streik in Deutschland nach 1945

Lucy Redler

Politischer Streik in Deutschland nach 1945

Stuttgart: Neuer ISP Verlag 2007; 143 S.; 14,- €; ISBN 978-3-89900-124-2
Diplomarbeit Hamburg. – Redler, eine von fünf hauptamtlichen Funktionären der linksextremen trotzkistischen Sekte „Sozialistische Alternative Voran“, diskutiert die Grenzen zwischen ökonomischen und politischen Streiks. Sie fragt, „in welchen historischen Situationen die Arbeiterklasse ihrem Kampf eine politische Richtung gab und welche gesellschaftlichen Umstände die Existenz und das Ausmaß politischer Streiks begünstigen oder negativ beeinflussten“ (22). Um einen in der Bundesrepublik illegalen politischen Streik handele es sich, so schreibt sie, wenn dieser sich „gegen den Staat oder dessen Instanzen“ (26) richte. Den Begriff der Arbeiterklasse verwendet Redler explizit im marxistischen Sinne und fasst darunter in moderner Abwandlung „alle lohn- und gehaltsabhängigen Beschäftigten“ (22), also ausdrücklich alle Arbeiter, Angestellte und Beamte – Marxismus, dehnbar wie ein Gummiparagraph. Redler stellt in ihrer chronologischen Darstellung zudem dann aber doch fest, „dass eine scharfe Trennung der politischen und ökonomischen Momente eines Streiks nicht möglich ist“ (53). Auch die eingangs durch die Autorin nahegelegte These, dass die (von ihr definierte) Arbeiterklasse in ihren politischen Artikulationsmöglichkeiten beschnitten sei, verflüchtigt sich: Redler kann nur konstatieren, dass die Mehrheit der Juristen für einen Grundsatz der Verhältnismäßigkeit plädiere, auch „musste [das Bundesarbeitsgericht] selbst bisher noch nicht direkt über die Frage der Zulässigkeit politischer Streiks entscheiden“ (64). Sie zieht schließlich das Fazit, dass die politischen Streiks in der Bundesrepublik „weder besonders zahlreich noch besonders weitgehend waren“ (96). Zur Erklärung bedient sich Redler einer völlig angestaubten marxistischen Denkschablone: „Es ist davon auszugehen, dass ein politischer Streik in der Regel ein höheres Bewusstsein als ein ökonomischer Streik voraussetzt“ (95).
Natalie Wohlleben (NW)
Dipl.-Politologin, Redakteurin pw-portal.de.
Rubrizierung: 2.313 | 2.331 Empfohlene Zitierweise: Natalie Wohlleben, Rezension zu: Lucy Redler: Politischer Streik in Deutschland nach 1945 Stuttgart: 2007, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/28718-politischer-streik-in-deutschland-nach-1945_33866, veröffentlicht am 07.04.2008. Buch-Nr.: 33866 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...