Portal für Politikwissenschaft

Klassikerinnen feministischer Theorie

Ute Gerhard / Petra Pommerenke / Ulla Wischermann (Hrsg.)

Klassikerinnen feministischer Theorie. Grundlagentexte. Band I (1789-1919)

Königstein/Ts.: Ulrike Helmer Verlag 2008 (Frankfurter Feministische Texte 10); 417 S.; pb., 29,90 €; ISBN 978-3-89741-242-2
In diesem Sammelband, der sich insbesondere an Studierende der Geistes- und Sozialwissenschaften richtet, werden feministische Autorinnen vorgestellt, die für die Debatten um Feminismus und Emanzipation nicht nur zu ihren Lebzeiten, sondern bis in die Gegenwart prägend waren und sind. Es sind Texte aus der Zeit von 1789 bis 1919 versammelt, die teilweise seit Längerem erstmals wieder auf Deutsch vorliegen oder aber auch für diese Publikation neu übersetzt wurden. Den Anfang macht die Erklärung der Frauen- und Menschenrechte der Olympe de Gouges aus dem Jahr 1789, und eine Rede von Marie Juchacz, SPD-Abgeordnete und erste Rednerin der deutschen Nationalversammlung nach Erlangung des Frauenwahlrechts, beschließt den Band. Vorangestellt ist jeweils ein einführender Text mit Informationen zur Biografie, zum historischen Kontext sowie zur Rezeption und Wirkung. Bewusst haben die Herausgeberinnen nicht allein deutsche Autorinnen ausgewählt. Die Einbeziehung wichtiger Autorinnen aus anderen Ländern ist vielmehr Programm, um die wechselseitigen Einflüsse und internationalen Verknüpfungen von feministischer Theorie und Praxis aufzuzeigen.
Julia Schmidt-Häuer (JSH)
Dr., Referentin im wissenschaftlichen Dienst der SPD-Bürgerschaftsfraktion in Bremen.
Rubrizierung: 5.33 | 2.27 | 2.36 Empfohlene Zitierweise: Julia Schmidt-Häuer, Rezension zu: Ute Gerhard / Petra Pommerenke / Ulla Wischermann (Hrsg.): Klassikerinnen feministischer Theorie. Königstein/Ts.: 2008, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/28389-klassikerinnen-feministischer-theorie_33441, veröffentlicht am 24.03.2009. Buch-Nr.: 33441 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...