Portal für Politikwissenschaft

Energiesicherheit

Sascha Müller-Kraenner

Energiesicherheit. Die neue Vermessung der Welt

München: Verlag Antje Kunstmann 2007; 239 S.; geb., 19,90 €; ISBN 978-3-88897-470-0
Energiesicherheit bedeutet für Müller-Kraenner nicht nur die gesicherte Versorgung mit Rohstoffen, er plädiert dafür, Umweltschutzfragen und sicherheitspolitische Aspekte mitzudenken. „Die Energiekrise in all ihren Facetten – Konflikte um den Zugang zu Ressourcen, Einsatz von Energie als politisches Druckmittel und Waffe, Gefahr der Energiearmut für weite Bevölkerungsteile – gehört [...] zu einem modernen Sicherheitsbegriff.“ (224) Die globalen Energievorräte gehen zur Neige: Es ist absehbar, wann Öl nicht mehr zu vertretbaren Kosten gefördert werden kann. Gleichzeitig trägt das Verbrennen fossiler Ressourcen maßgeblich zum Klimawandel bei: „ Die Welt steuert derzeit auf eine doppelte Energiekrise zu.“ (36). Energie- und Klimaschutz gehören untrennbar zusammen. Mehr Sicherheit kann nach Müller-Kraenners Meinung durch sparsamere Technologien, die Förderung regenerativer Energien und durch die Verrechtlichung der Energiepolitik im internationalen Rahmen gewährleistet werden. Ebenso hält er eine Kooperation der Europäer mit den USA und Ostasien für unabdingbar, weil die Gefahren einer fortgesetzten Konkurrenz um Rohstoffe zu groß seien. Kooperation sei insbesondere nötig, um gegenüber der Rohstoff-Großmacht Russland ein Gegengewicht aufbauen zu können. Auch die Einbindung Chinas mit seinem zunehmenden Hunger nach Energie hält Müller-Kraenner für unabdingbar. Die Europäer sieht er im Zentrum dieser Politik: Eine gemeinsame europäische Energiepolitik sei die Grundvoraussetzung dafür. Insgesamt hält er es für nötig, die Rolle von internationalen Organisationen ebenso zu stärken wie das internationale Recht, insbesondere das Energierecht. Unter anderem fordert er die Einrichtung einer Welt-Umweltorganisation im UN-System. Seine Analyse fasst viel Bekanntes zusammen, das Buch ist auch nicht im engen Sinne politikwissenschaftlich orientiert. Müller-Kraenner bietet jedoch einem breiten Leserkreis einen gut geschrieben Überblick über die wichtigsten Punkte der globalen Energie- und Klimapolitik.
Walter Rösch (WR)
M. A., Politikwissenschaftler.
Rubrizierung: 4.45 | 3.5 | 2.261 | 2.62 | 2.68 Empfohlene Zitierweise: Walter Rösch, Rezension zu: Sascha Müller-Kraenner: Energiesicherheit. München: 2007, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/27501-energiesicherheit_32256, veröffentlicht am 16.08.2007. Buch-Nr.: 32256 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...