Portal für Politikwissenschaft

Schwarzbuch Klimawandel

Helga Kromp-Kolb / Herbert Formayer

Schwarzbuch Klimawandel. Wie viel Zeit bleibt uns noch?

Salzburg: ecowin 2005; 222 S.; 19,90 €; ISBN 978-3-902404-14-5
Die beiden Meteorologen an der Wiener Universität für Bodenkultur vermitteln in siebzehn Kapiteln aus naturwissenschaftlicher Perspektive einen fundierten und zugleich allgemein verständlichen Einblick in den derzeitigen Wissens- und Forschungsstand über den Klimawandel. Sie wollen die politische Debatte anregen, denn der Erdbevölkerung laufe die Zeit davon. Angesichts der erwarteten Erwärmung gehe es nicht mehr nur um Klimaschutz, sondern vermehrt auch um Selbstschutz. Kromp-Kolb und Formayer verdeutlichen, wie der Klimawandel heute und in naher Zukunft alle Erdenbewohner gefährdet und wie dringlich der Handlungsbedarf ist. Dennoch warnen sie vor Dramatisierungen: Sollte es gelingen, die Treibhausgasemissionen deutlich zu senken, ließe sich der Temperaturanstieg um zwei Grad reduzieren. Daher schlagen sie nicht nur konkrete Maßnahmen vor, um die Treibhausgasemissionen auf dem gegenwärtigen Niveau einzufrieren, sondern beleuchten auch Möglichkeiten der Emissionsminderung. Nötig seien eine grundsätzliche Änderung der Einstellung zum Energie- und Ressourcenverbrauch und eine „ökologisch tragfähige Versorgung aus erneuerbaren Energiequellen“. „Solararchitektur und das Bauen mit dem Klima statt gegen das Klima wird wieder üblich. Durch Stärkung der Nahversorgung wird der Verkehr und das Transportwesen eingedämmt.“ (170)
Sabine Steppat (STE)
Dipl.-Politologin, Redakteurin pw-portal.de.
Rubrizierung: 4.45 | 2.261 Empfohlene Zitierweise: Sabine Steppat, Rezension zu: Helga Kromp-Kolb / Herbert Formayer: Schwarzbuch Klimawandel. Salzburg: 2005, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/27161-schwarzbuch-klimawandel_31732, veröffentlicht am 25.06.2007. Buch-Nr.: 31732 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...