Portal für Politikwissenschaft

(Un)fair Trade

Jean-Pierre Boris

(Un)fair Trade. Das profitable Geschäft mit unserem schlechten Gewissen. Aus dem Französischen von Hanna van Laak

München: Goldmann 2006; 219 S.; brosch., 7,95 €; ISBN 978-3-442-15392-3
Der Chefredakteur von „Radio France Internationale“ fasst die Ergebnisse seiner langjährigen journalistischen Arbeit zum Thema globale Rohstoffmärkte und Dritte Welt zusammen. Leider wirkt das Buch eher flüchtig übersetzt – schon der Titel verspricht zu Unrecht ein Enthüllungsbuch über den Handel mit so genannten „Fair Trade“-Produkten. Vielmehr berichtet Boris detailliert und anschaulich über wirtschaftliche und politische Prozesse beim Handel mit den Rohstoffen Kakao, Kaffee, Baumwolle, Reis und Pfeffer, er berücksichtigt dabei die Aktivitäten von Bauern, Politikern, Konzernen und internationalen Organisationen. Er zeigt, wie Liberalisierung, politische Krisen und Inkompetenz, Missmanagement und Überproduktion zur wirtschaftlichen Misere von Produzenten beitragen. Boris fokussiert dabei auf die komplexe Verknüpfung von Entscheidungen und Ereignissen statt große systematische Thesen zu vertreten. Dieser Reportagestil ergibt ein facettenreiches Bild, erschwert freilich auch die Orientierung bei der Lektüre. Die derzeit in Frankreich groß beworbene und öffentlich viel beachtete Vermarktung „fair“ gehandelter Produkte, deren Produzenten von den Händlern ein fester Preis und Entwicklungszusammenarbeit garantiert wird, sieht der Autor sehr kritisch. Die Marktanteile von Fair Trade seien so marginal, dass dieser allenfalls als Feigenblatt diene. Die globalen Handelsstrukturen würden dadurch nicht geändert. Noch dazu verweist Boris auf die Versuche von Großkonzernen, das Fair Trade-Image manipulativ zu verwenden, und auf die beachtlichen Gewinnspannen, die auch bei „fair“ gehandelten Produkten gegeben sind. Boris plädiert daher für eine übergreifende Lösung, etwa einen globalen Rohstoff-Fonds, über den Handelsgewinne zu den Erzeugern zurückgeschichtet werden.
Tine Hanrieder (CTH)
M. A., wiss. Assistentin, Geschwister-Scholl-Institut, LMU München.
Rubrizierung: 4.43 | 4.44 Empfohlene Zitierweise: Tine Hanrieder, Rezension zu: Jean-Pierre Boris: (Un)fair Trade. München: 2006, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/27012-unfair-trade_31534, veröffentlicht am 25.06.2007. Buch-Nr.: 31534 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...