Portal für Politikwissenschaft

The Internet and Politics in Morocco: The Political Use of the Internet by Islam-oriented Political Movements

Mohammed Ibahrine

The Internet and Politics in Morocco: The Political Use of the Internet by Islam-oriented Political Movements

Online-Publikation 2006 (http://deposit.d-nb.de/cgi-bin/dokserv?idn=980736196); 336 S.
Von den Massenmedien weitgehend ausgeschlossen, haben sich islamische Bewegungen schon recht früh des Internets als Plattform für religiöse und politische Information und Meinungsbildung bedient. Vor dem Hintergrund der allgemeinen Diskussion über die Rolle der Medien für politischen Wandel untersucht der Autor am Beispiel Marokkos, wie das Internet von oppositionellen Gruppen politisch genutzt wird. Er lotet die Potenziale und Grenzen des Internets sowohl für die politische Arbeit von islamischen Bewegungen als auch für die staatliche Kontrolle und Regulierung aus und fragt nach den Auswirkungen des Internets auf die marokkanische Öffentlichkeit. Das Internet habe – so eines von mehreren differenziert dargelegten Ergebnissen – eine neue öffentliche Sphäre politischer Kommunikation geschaffen. Insgesamt könne es zwar nicht die gegenwärtigen Machtverhältnisse verändern, aber durchaus in der Lage sein, verschiedene Gegenöffentlichkeiten herzustellen.
Anke Rösener (AR)
Dipl.-Politologin, Redakteurin pw-portal.de.
Rubrizierung: 2.67 | 2.22 Empfohlene Zitierweise: Anke Rösener, Rezension zu: Mohammed Ibahrine: The Internet and Politics in Morocco: The Political Use of the Internet by Islam-oriented Political Movements 2006, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/26844-the-internet-and-politics-in-morocco-the-political-use-of-the-internet-by-islam-oriented-political-movements_31326, veröffentlicht am 25.06.2007. Buch-Nr.: 31326 Rezension drucken

Suchen...