Portal für Politikwissenschaft

Al-Qaida

Gilles Kepel / Jean-Pierre Milelli (Hrsg.)

Al-Qaida. Texte des Terrors. Aus dem Französischen von Bertold Galli, Enrico Heinemann, Ursel Schäfer und Thorsten Schmidt

München/Zürich: Piper 2006; 516 S.; geb., 24,90 €; ISBN 978-3-492-04912-2
In diesem nun in deutscher Fassung vorliegenden Band präsentiert der französische Islam- und Politikwissenschaftler Gilles Kepel zusammen mit Mitarbeitern und Doktoranden des Institut d’Études Politiques in Paris zentrale Texte und Erklärungen ehemaliger und aktueller Wortführer der Al Kaida. Vorgestellt werden dabei Äußerungen von Osama Bin Laden selbst und seinem palästinensischen Mentor und Organisator der arabischen Beteiligung in den militärischen Auseinandersetzungen Afghanistans Abdullah Azzam, von Ayman az-Zawahiri, dem ägyptischen Chefideologen Al Kaidas sowie vom zwischenzeitlich die Al Kaida im Irak anführenden Abu Musab az-Zarqawi. Alle vier Personen werden in knappen überblicksartigen Einführungen vorgestellt und innerhalb der verschiedenen Strömungen des gegenwärtigen Islamismus verortet. Als weitere Hilfestellung bieten die Autoren für jede Übersetzung einen erklärenden Kommentar.
Lars Berger (LB)
Dr., Lecturer in Middle Eastern Politics and History, University of Salford.
Rubrizierung: 4.41 | 2.25 | 2.63 Empfohlene Zitierweise: Lars Berger, Rezension zu: Gilles Kepel / Jean-Pierre Milelli (Hrsg.): Al-Qaida. München/Zürich: 2006, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/26724-al-qaida_31170, veröffentlicht am 25.06.2007. Buch-Nr.: 31170 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...