Portal für Politikwissenschaft

Sicherheitspolitische und strategische Aspekte eines Beitritts der Türkei zur Europäischen Union

Erich Reiter (Hrsg.)

Sicherheitspolitische und strategische Aspekte eines Beitritts der Türkei zur Europäischen Union

Wien: Lit 2006 (Politik aktuell 2); I, 133 S.; brosch., 14,90 €; ISBN 978-3-8258-8690-5
Es wird zumeist angenommen, dass der EU-Beitritt der Türkei der Union in sicherheitspolitischer und strategischer Hinsicht beachtliche Vorteile bringen wird, schreibt Reiter. Angesichts der geostrategischen Position des Landes werde davon ausgegangen, dass sich die europäische Stabilitätszone ausweiten und das große militärische Potenzial der Türkei der EU mehr Gewicht verleihen werde. Diese Annahmen hinterfragen die fünf Aufsatzautoren und kommen mehrheitlich zu folgendem Schluss: „Der Beitritt der Türkei würde die sicherheitspolitische Entwicklung der EU negativ beeinflussen und ihre Rolle als (globaler) Akteur noch fraglicher erscheinen lassen, als dies ohnedies bereits der Fall ist.“ (1)
Sabine Steppat (STE)
Dipl.-Politologin, Redakteurin pw-portal.de.
Rubrizierung: 3.6 | 2.63 | 4.22 Empfohlene Zitierweise: Sabine Steppat, Rezension zu: Erich Reiter (Hrsg.): Sicherheitspolitische und strategische Aspekte eines Beitritts der Türkei zur Europäischen Union Wien: 2006, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/26192-sicherheitspolitische-und-strategische-aspekte-eines-beitritts-der-tuerkei-zur-europaeischen-union_30490, veröffentlicht am 25.06.2007. Buch-Nr.: 30490 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...