Portal für Politikwissenschaft

Politische Ethik

Peter Fischer

Politische Ethik. Eine Einführung

München: Wilhelm Fink Verlag 2006 (Uni-Taschenbücher 2762 [ISBN: 978-3-8252-2762-3]); 244 S.; 12,90 €; ISBN 978-3-7705-4230-7
Ethische Bewertungen komplexer Sachverhalte werden oft als zusätzliche Legitimationsebene für schwierige politische Entscheidungen genutzt. Dies gilt insbesondere dann, wenn moralische Normierungen in rechtliche Regelungen umgesetzt werden müssen. Dabei wird nur allzu oft vergessen, dass es nicht Aufgabe der Angewandten Ethik sein kann, Handlungsoptionen zu bewerten und einfache Lösungen zu offerieren, sondern dass diese lediglich Angebote unterbreiten kann, die die Reflexion der gegebenen Bedingungen einschließen. Fischer arbeitet das Konzept und die Möglichkeiten der Angewandten Ethik als einer Politischen Ethik heraus und skizziert deren Grundlagen in der Politischen Philosophie, der Wirtschaftsethik und der Handlungshermeneutik. Angewandte Ethik, so der Autor, umfasst auf verschiedenen Ebenen Problemlösungsversuche, die sich aus der Anwendung von Moralprinzipien und moralischer Normierung ergeben. Die Ebenen sind systematischer, hermeneutischer, weltanschaulicher und politisch-ökonomischer Natur. In den Ausführungen genießen die weltanschaulichen und politisch-ökonomischen Felder eine herausragende Stellung: Der weltanschauliche Pluralismus moderner Gesellschaften muss als Anwendungsbedingung politischer Ethik verstanden werden, unter dessen Bedingungen Konsens oder Kompromiss ermöglicht, aber auch nötig werden. Angewandte Ethik muss des Weiteren ökonomische Strukturen als Anwendungsbedingung berücksichtigen, sie aber auch gleichermaßen zum Gegenstand moralischer Normierung machen. Fragen in diesem Bereich betreffen die Legitimität der Marktwirtschaft, die Kollektivgutproblematik oder die Rationalisierungskrise. Im zweiten Teil stehen Begriffe, Prinzipien und Argumente der Angewandten Ethik im Mittelpunkt, dabei werden zuvorderst Verantwortung und Nachhaltigkeit diskutiert. Aktuelle Problemdiskussionen aus den Bereichen Naturethik, Medizin, Biotechnologie und den Medien vermitteln anschaulich die Aufgaben, Möglichkeiten und Grenzen Angewandter Ethik im Sinne einer politischen Ethik im dritten Teil der Arbeit.
Stefan Göhlert (SG)
M. A., Politikwissenschaftler, Protokollchef und Bürgerbeauftragter in der Verwaltung der Stadt Jena.
Rubrizierung: 5.44 Empfohlene Zitierweise: Stefan Göhlert, Rezension zu: Peter Fischer: Politische Ethik. München: 2006, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/25663-politische-ethik_29773, veröffentlicht am 25.06.2007. Buch-Nr.: 29773 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...