Portal für Politikwissenschaft

Europa-Studien

Timm Beichelt / Bożena Chołuj / Gerard Rowe / Hans-Jürgen Wagener (Hrsg.)

Europa-Studien. Eine Einführung

Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2006; 451 S.; brosch., 34,90 €; ISBN 978-3-531-14900-4
Europa ist in der universitären Lehre seit mehreren Jahren eine Wachstumsbranche. Die Herausgeber des Bandes haben in Deutschland nicht weniger als 38 Studienangebote auf Masterniveau identifiziert, die sich aus unterschiedlichen disziplinären Perspektiven dem Gegenstand widmen. Dass aus einem gemeinsamen Gegenstand noch keine gemeinsame wissenschaftliche Disziplin wird, betonen die Herausgeber in ihrer Einleitung. Damit distanzieren sie sich von den andernorts formulierten Thesen zur Begründung einer „Europawissenschaft“. Die Einführung von Europastudien reagiere vielmehr auf einen hohen Bedarf „an einer multidisziplinär orientierten Wissensvermittlung jenseits fachdisziplinärer Debatten“ (12). Damit ist das Anliegen des Bandes bereits grob umrissen. Es geht darum, das Studienfach aus den Perspektiven der Kultur, der Politik, des Rechts und der Wirtschaft zu konturieren, ohne dabei die theoretischen Paradigmata der Disziplinen und ihre Kulturen einzuebnen. Die Herausgeber gehen davon aus, dass „ein adäquates Verständnis dessen, was sich in Europa abspielt“, eine „multidisziplinäre Betrachtung“ verlange (33). Entsprechend breit ist das Spektrum der Beiträge, die von Lehrenden des Studienganges Europastudien an der Universität Frankfurt/Oder beigesteuert wurden. Von Werten und Kulturen geht es über das politische Mehrebenensystem der EU und das europäische Recht zu Fragen der EU-Wirtschafts- und Sozialpolitik. Ein kompaktes und inhaltlich aufeinander abgestimmtes Lehrbuch ist dabei nicht entstanden. Dafür sind die Beiträge und ihre Ansätze zu unterschiedlich. Aber das wird auch kaum die Absicht der Herausgeber gewesen sein. Was mit dem Band gelingt, ist vielmehr, die Schlaglichter auf einzelne Facetten eines komplexen Themas zu werfen und damit eine Debatte über die Frage anzustoßen, was Europastudien ausmacht.
Wilhelm Knelangen (WK)
Dr., wiss. Ass., Institut für Sozialwissenschaften (Bereich Politikwissenschaft), Universität Kiel.
Rubrizierung: 1.1 | 3.1 | 3.5 | 2.25 Empfohlene Zitierweise: Wilhelm Knelangen, Rezension zu: Timm Beichelt / Bożena Chołuj / Gerard Rowe / Hans-Jürgen Wagener (Hrsg.): Europa-Studien. Wiesbaden: 2006, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/25524-europa-studien_29600, veröffentlicht am 25.06.2007. Buch-Nr.: 29600 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...