Portal für Politikwissenschaft

Das schweizerische Mediensystem im Wandel

Matthias Künzler (Hrsg.)

Das schweizerische Mediensystem im Wandel. Herausforderungen, Chancen, Zukunftsperspektiven

Bern/Stuttgart/Wien: Haupt Verlag 2005; 204 S.; kart., 27,50 €; ISBN 3-258-06943-3
Der Sammelband ist das Ergebnis einer Ringvorlesung an der Universität Zürich im Wintersemester 2004/05. 13 Autoren aus Wissenschaft und Praxis, Verbänden und Politik untersuchen die Medienlandschaft der Schweiz. Dargestellt wird, wie Presse, Radio und Fernsehen in der Schweiz institutionalisiert sind, wie die Akteure im Medienbereich handeln und wie die Beziehungen des Mediensystems zu Politik, Wirtschaft und dem Publikum ausgestaltet sind. Einleitend thematisieren Hugo Bütler (NZZ) und der Publizistikwissenschaftler Otfried Jarren Aufgaben und Funktionswandel der Tagespresse als integratives Massenmedium. Ferner bilanzieren die Autoren die über 20-jährige Geschichte des Privatrundfunks in der Schweiz und den damit verbundenen Wandel des öffentlichen Rundfunks. Die Medien- sowie insbesondere Pressekonzentration und ihre gesellschaftlichen Konsequenzen werden naturgemäß unterschiedlich beurteilt. Abgerundet wird der Band durch drei Aufsätze zum Strukturwandel in den Arbeitsprozessen der Journalisten. Die Beiträge werden durch eine Vielzahl von Grafiken, Tabellen und Literaturhinweisen angereichert und ergänzt.
Burkard Steppacher (BKS)
Prof. Dr., Konrad-Adenauer-Stiftung; Forschungsinstitut für Politische Wissenschaft und Europäische Fragen, Universität zu Köln (http://www.jeanmonnetchair.uni-koeln.de/index.php?id=252).
Rubrizierung: 2.5 | 2.22 Empfohlene Zitierweise: Burkard Steppacher, Rezension zu: Matthias Künzler (Hrsg.): Das schweizerische Mediensystem im Wandel. Bern/Stuttgart/Wien: 2005, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/24734-das-schweizerische-mediensystem-im-wandel_28581, veröffentlicht am 25.06.2007. Buch-Nr.: 28581 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...