Portal für Politikwissenschaft

"Ihr seid hier im Paradies!"

Hyok Kang

"Ihr seid hier im Paradies!" Meine Kindheit in Nordkorea. Aus dem Französischen von Hanna van Laak

München: Goldmann 2005; 192 S.; brosch., 8,95 €; ISBN 3-442-15346-8
In schlichten aber eindringlichen Worten zeichnet der heute knapp 20-jährige Verfasser ein Bild seines Alltagslebens in Nordkorea, so wie es sich aus der Perspektive eines Kindes darstellte. Er schildert die totale soziale Kontrolle und die alltägliche Überwachung, bei der selbst die Farbe des Hauses und der Haarschnitt reglementiert waren. Bereits in jungen Jahren begann seine Indoktrinierung mit politischer Propaganda, militaristischem Denken, Führerkult und Kriegsverherrlichung. Die Propaganda war durchaus erfolgreich: Kang war ursprünglich von der Gottähnlichkeit und dem Wohlwollen von Kim Jong Il und Kim Il Sung ebenso überzeugt wie von seiner eigenen – im Vergleich zu anderen Ländern – angeblich privilegierten Lebenssituation. Rationierte Lebensmittel, Korruption, ein ausgefeiltes Patronagesystem, Willkür, Denunziation und wechselseitige Bespitzelung auch im nahen Umfeld gehörten zum Alltag der Familie Hyok Kangs. Seit Anfang der 1990er Jahre wurden die Lebensmittelrationen zunehmend kleiner. Der Hunger trieb die Menschen zu immer waghalsigeren Tauschgeschäften. Um der Einlieferung in ein Arbeitslager zu entgehen, flüchtete der Vater 1998 mit der Familie und dem damals 12jährigen Hyok nach China. Vier Jahre später führte sein Weg über Vietnam nach Südkorea, wo er heute noch lebt.
Silke Becker (BE)
Dipl.-Soziologin; freie Journalistin.
Rubrizierung: 2.68 | 2.25 Empfohlene Zitierweise: Silke Becker, Rezension zu: Hyok Kang: "Ihr seid hier im Paradies!" München: 2005, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/24466-ihr-seid-hier-im-paradies_28251, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 28251 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...