Portal für Politikwissenschaft

Religionen und Nationen

Gernot Saalmann (Hrsg.)

Religionen und Nationen. Fundamente und Konflikte

Münster: Lit 2005 (Villigst Profile 6); XVIII, 174 S.; brosch., 19,90 €; ISBN 3-8258-8356-6
Dieser Band, der in der Schriftenreihe des Evangelischen Studienwerks erscheint, ist einem Thema gewidmet, das in den letzten Jahren immer mehr an Momentum gewonnen hat: dem Zusammenhang zwischen religiöser Überzeugung und konfliktiven Beziehungen. Die Autoren thematisieren das Zusammenspiel zwischen religiösen und nationalen Selbst- und Fremdbildern sowie die in ihnen verankerten, oft konkurrierenden politischen Vorstellungen und Interessen. Ziel des Bandes ist jedoch ausdrücklich nicht, die Rede eines „Kampfes der Kulturen“ zu unterstützen, sondern differenzierte Analysen zu bieten. Die Autorinnen und Autoren beschäftigen sich aus Sicht der Soziologie, der Theologie, der Politik- und der Religionswissenschaft mit Fragen wie: Warum stehen Religionen anderen Weltdeutungen oft in einer durch Feindbilder geprägten Weise gegenüber? Was ist mit der so genannten „Rückkehr der Religion“ gemeint? Handelt es sich um eine Wiederkehr oder um einen Aufbruch? Wie und warum wählen Menschen die Konversion zu einer bestimmten Religion wie beispielsweise dem Islam? Aus dem Inhalt: Gernot Saalmann: Die Aura der Faktizität. Wissenssoziologische Anmerkungen zur Konstruktion religiöser Weltdeutungen (1-17) Alwin Letzkus: Religion zwischen Glaube und Vernunft. Ein theo-topologischer Versuch nach Jacques Derrida (18-35) Nina Leonhard: Werteerziehung und das Verhältnis zwischen Staat und Kirche. Der Streit um das Unterrichtsfach Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde (LER) in Brandenburg (36-51) Ines-Jacqueline Werkner: Der Lebenskundliche Unterricht in der Bundeswehr - eine unzulässige Staat-Kirche-Liaison? (52-58) Alexandra Frosch / Klaus Holz: Die kulturelle Dimension der Integrationspolitik. Muslime und die britische race relations politics (59-81) Johannes Twardella: Konversion und Bewährung. Eine Fallstudie zu Funktion und Folgen von Konversion zum Islam.“ (82-104) Jochen Müller: Feindbild Westen. Islamischer Diskurs und Islamismus als Gemeinschaftsideologie (105-118) Carl Polónyi: Nationalismus als Religion. Überlegungen am Beispiel der gewaltsamen Aufteilung Jugoslawiens (119-131) Jakob Rösel: Buddhismus und Nationalismus. Feindbilder und Geschichtsbilder des singhalesischen Nationalismus (132-148) Thomas Schmitt: Das Wirken christlicher Missionare im indischen Nordosten und ihr Einfluss auf die Identitätsfindungsprozesse ansässiger Stammesgruppen (149-158) Ronald Kurt: Die Hinduisierung Indiens (159-170)
Christiane J. Fröhlich (CJF)
Dr., Soziologie mit Schwerpunkt Friedens- und Konfliktforschung, wiss. Mitarbeiterin, Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik, Hamburg.
Rubrizierung: 2.23 | 2.25 | 2.263 | 2.324 | 2.325 | 2.35 | 2.61 | 2.62 | 2.68 Empfohlene Zitierweise: Christiane J. Fröhlich, Rezension zu: Gernot Saalmann (Hrsg.): Religionen und Nationen. Münster: 2005, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/24073-religionen-und-nationen_27710, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 27710 Rezension drucken

Suchen...