Portal für Politikwissenschaft

Koloß auf tönernen Füßen

Peter Scholl-Latour

Koloß auf tönernen Füßen. Amerikas Spagat zwischen Nordkorea und Irak

Berlin: Propyläen Verlag 2005; 352 S.; geb., 24,- €; ISBN 3-549-07252-X
„Das westliche Regierungssystem [...] diskreditiert sich selbst, wenn es seine Ideale durch manipulierte Urnengänge in exotischen Stammes- und Religionsgesellschaften zu verwirklichen sucht und sie dort nur karikiert.“ (51) Weltweit ließen sich Indizien anführen, die den Satz argumentativ stützten, sei es in Afghanistan oder im Irak oder allgemein im „Krieg gegen den Terror“. So neu sind die Erkenntnisse also nicht. Allerdings nur vor ihrem Hintergrund erhalten die Betrachtungen über Nord-Korea, Vietnam und schließlich den Irak eine gemeinsame Basis: Nord-Korea gehört zur „Achse des Bösen“, Vietnam war Ziel des nicht nur von Scholl-Latour so charakterisierten amerikanischen Sendungsbewusstseins im Kalten Krieg der 50er- und 60er-Jahre und der Irak ist aktuelles Beispiel eines amerikanischen Befriedungsversuches. Allerdings ist es mehr als nur ein „Spagat“, wie der Titel euphemistisch anzeigt, den die USA zwischen ihrem Anspruch (Nord-Korea), ihrer oft verdrängten Vergangenheit (Vietnam) und der kaum erfreulichen Gegenwart (Irak) auszuhalten haben. Es ist die Gefahr des „Imperial Overstretch“, den Scholl-Latour in seinen Reportagen beschreibt und befürchtet, und der vielleicht den amerikanischen „Koloss“ stürzt. Auch diese These ist nicht neu und man mag darüber diskutieren, ob sie nicht so alt wie das Vietnamsyndrom selbst ist. Scholl-Latour zeigt in bewährter Manier in seinen Reportagen allerdings, dass sie immer noch aktuell ist und dass man immer weniger behaupten kann, Krisenherde auch weiterhin isoliert betrachten zu können. Denn hier liegt die Gefahr für den amerikanischen Anspruch: Die Washingtoner Außen- und Sicherheitspolitik scheitert nicht an der Vielfalt der selbst gestellten Aufgaben, sondern an den negierten Zusammenhängen. Aber auch das ist eine bekannte Interpretation, die es allerdings verträgt, vielfach wiederholt zu werden.
Axel Gablik (AG)
Dr., Historiker.
Rubrizierung: 4.22 | 2.64 | 2.68 | 2.63 Empfohlene Zitierweise: Axel Gablik, Rezension zu: Peter Scholl-Latour: Koloß auf tönernen Füßen. Berlin: 2005, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/23978-koloss-auf-toenernen-fuessen_27586, veröffentlicht am 25.06.2007. Buch-Nr.: 27586 Rezension drucken

Suchen...