Portal für Politikwissenschaft

1945. Das Ende des Krieges

Gerd R. Ueberschär / Rolf-Dieter Müller

1945. Das Ende des Krieges

Darmstadt: Primus Verlag 2005; 240 S.; geb., 19,90 €; ISBN 3-89678-266-5
In diesem präzisen Überblick über das Kriegsende 1945 steht das Geschehen in Deutschland im Mittelpunkt, durchgängig verknüpft mit der internationalen Entwicklung. Die Militärhistoriker Ueberschär und Müller beenden ihre Darstellung folgerichtig auch erst mit der Kapitulation Japans. Kurz und knapp wird Wichtiges geschildert, wobei die Autoren den Krieg nie als etwas Abstraktes erscheinen lassen, sondern immer als von Menschen verübt und von Menschen erlitten. Am Beispiel weniger Einzelschicksale, die in kleinen Ausschnitten vorgestellt werden, wird das Leiden vermittelt. Auf plakative Darstellungen zum Beispiel der Gefangenen in den Konzentrationslagern verzichten Ueberschär und Müller aber, der Holocaust hätte sich in der Kürze auch kaum angemessen darstellen lassen und war auch nicht das Thema des Buches. An der Zusammenstellung der Kapitel fällt jenes über den Einsatz und Alltag der Frauen auf, die von den Autoren in ihrer Masse als Unterstützerinnen des NS-Regimes dargestellt werden – ein in vielen Darstellungen der NS-Zeit ignoriertes Thema. Der etwa 150-seitigen Übersicht folgt der Abdruck deutscher und alliierter Dokumente zum Kriegsende, sodass eine insgesamt „runde“ Darstellung vorliegt. Die erste Fassung des Textes erschien 1994 unter dem Titel „Kriegsende 1945. Die Zerstörung des Deutschen Reiches“ und wurde für diese Ausgabe dem aktuellen Forschungsstand entsprechend vollständig überarbeitet.
Natalie Wohlleben (NW)
Dipl.-Politologin, Redakteurin pw-portal.de.
Rubrizierung: 2.312 | 4.1 Empfohlene Zitierweise: Natalie Wohlleben, Rezension zu: Gerd R. Ueberschär / Rolf-Dieter Müller: 1945. Das Ende des Krieges Darmstadt: 2005, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/23325-1945-das-ende-des-krieges_26748, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 26748 Rezension drucken

Suchen...