Portal für Politikwissenschaft

Jugend in Bewegung

Reinhard Barth

Jugend in Bewegung. Die Revolte von Jung gegen Alt in Deutschland im 20. Jahrhundert. Mit einem Nachwort von Klaus-Jürgen Scherer

Berlin: vorwärts buch GmbH 2006 (Wissen); 175 S.; brosch., 19,80 €; ISBN 978-3-86602-052-8
Das 20. Jahrhundert war geprägt von Jugendprotestbewegungen. Bereits um 1900 entstand mit den Wandervögeln eine mitgliederstarke Bewegung, die sich mit unkonventioneller Kleidung und eigener Musik gegen die Bevormundung der Alten richtete und in der Natur Raum suchte, um nach eigenen Vorstellungen leben zu können. Während der Weimarer Republik wurden diese Jugendlichen zunehmend politisch vereinnahmt und meist wieder von Erwachsenen dirigiert. Swingjugend und Edelweißpiraten zeugen aber davon, dass subversive Gruppen auch während des Nationalsozialismus neben der staatlich sanktionierten Hitler-Jugend verblieben. Nach dem Zweiten Weltkrieg entstand im Ostteil Deutschlands mit der FDJ erneut eine „offizielle“ Jugendbewegung. Und wieder entwickelten sich, auch in der DDR, nebenher Subkulturen. In der Bundesrepublik waren das erst Rock’n Roller, dann Beatniks. Schließlich entstand, nach einer erneuten Politisierung, die APO. Auf die „68er“ folgten Punks, Spontis und der „bewaffnete Widerstand“. In den 80er-Jahren machten die Hausbesetzer von sich reden. Hunderttausende organisierten sich in beiden deutschen Staaten in der Friedensbewegung, Umweltbewegung oder Anti-AKW-Bewegung. Seit einiger Zeit kämpft eine internationale Jugendbewegung unter dem Label „attac“ gegen die Globalisierungsfolgen. Der Autor sucht in dieser Überblicksdarstellung nach Gemeinsamkeiten, Unterschieden und Erfolgen der verschiedenen Protestbewegungen. Der Politikwissenschaftler Klaus-Jürgen Scherer schließlich macht sich in seinem Nachwort Gedanken über die Rolle der Jugend als Avantgarde für kulturelle Brüche.
Kaspar Nürnberg (KN)
M. A., Historiker, Geschäftsführer des Vereins Aktives Museum, Berlin.
Rubrizierung: 2.31 | 2.35 Empfohlene Zitierweise: Kaspar Nürnberg, Rezension zu: Reinhard Barth: Jugend in Bewegung. Berlin: 2006, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/23202-jugend-in-bewegung_26576, veröffentlicht am 25.06.2007. Buch-Nr.: 26576 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...