Portal für Politikwissenschaft

Terror und Liberalismus

Paul Berman

Terror und Liberalismus. Aus dem Amerikanischen von Hans-Joachim Maass

Hamburg: Europäische Verlagsanstalt 2004; 266 S.; brosch., 22,90 €; ISBN 3-434-50579-2
Der gegenwärtige islamistische Fundamentalismus entspreche in seinem Wesen den totalitären Ideologien des 20. Jahrhunderts: Um diese zentrale These zu untermauern, analysiert der Autor zunächst detailliert die ideologischen Grundlagen des islamischen Fundamentalismus anhand von Texten des führenden radikalen Chefideologen Qutb. Hierbei legt Berman mit eindrucksvoller Klarheit die totalitären Grundzüge der radikalen islamistischen Bewegung offen. Im Anschluss daran führt er den Leser durch die Geschichte des philosophischen Liberalismus und seines Widerstreits mit den totalitären Ideologien des 20. Jahrhunderts. Auf dieser inhaltlichen Grundlage zeigt er die Parallelen zwischen totalitären Ideologien wie Kommunismus und Nazismus und dem islamistischen Fundamentalismus. Sie seien nicht nur in ihren Argumentationssträngen wesensgleich, sondern insbesondere im Hinblick auf ihr gemeinsames Ziel: die Zerstörung der offenen Gesellschaft. Damit weist Berman zugleich auch auf die Bedrohung hin, die vom islamistischen Fundamentalismus ausgeht. Daraus leitet sich für ihn die zentrale Fragestellung nach den Handlungsoptionen ab, die sich dem „Westen“ zur Verteidigung seiner freiheitlichen Grundwerte bieten. Der Autor fordert eindringlich einen intensiven Kampf der Ideen, der auf intellektuellem Niveau ausgetragen werden sollte, um sich mit den ideologischen Grundlagen des islamistischen Fundamentalismus inhaltlich auseinander zu setzen. Er fordert jedoch auch, diese Werte notfalls mit militärischen Mitteln zu verteidigen und zudem das internationale Engagement für demokratische Regierungsformen auszuweiten. Berman sensibilisiert den Leser damit nicht nur für die Gefahren, die vom islamistischen Fundamentalismus ausgehen; er liefert vor allem ein verständliches Plädoyer für die Verteidigung liberaler Werte.
Kristina Eichhorst (KE)
Dr., Länderreferentin im Team Asien der Konrad-Adenauer-Stiftung.
Rubrizierung: 2.25 | 2.22 Empfohlene Zitierweise: Kristina Eichhorst, Rezension zu: Paul Berman: Terror und Liberalismus. Hamburg: 2004, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/22048-terror-und-liberalismus_25130, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 25130 Rezension drucken

Suchen...