Portal für Politikwissenschaft

The Rise of a Container Region

Winfried Osthort

The Rise of a Container Region. Sectoral Transformation and Environmental Conflicts in Northwest Germany. A Case of Multi-Level Policy Making

Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft 2010; 416 S.; 79,- €; ISBN 978-3-8329-5416-1
Im Jahr 2007 wurden 458 Millionen Container weltweit umgeschlagen. Moderne Technologien ermöglichen die enorme Expansion des Transportsektors und die weltweite Vernetzung von Produktionsabläufen: „The container industry’s actor constellations become directly related to processes in regions which seek to participate in a dynamically developing sector’s prosperity“ (14). Diese Entwicklung hat starke Rückwirkungen auf die infrastrukturelle Entwicklung der in den Containerhandel eingebundenen Regionen. Vorher unabhängige Bereiche wie der Seetransport, der Warenumschlag am Hafen, die Distribution an Land sowie mit dem Transport verbundene Dienstleistungen werden verknüpft. Dieser Prozess hat Rückwirkungen auf den gesamten Handel. Osthort fragt nun nach den strukturellen Implikationen für die betroffene Region. Am Beispiel der Transformation Nordwestdeutschlands in eine Container-Region untersucht er die dadurch bedingten sozialen, ökonomischen und politischen Folgen. Dies geschieht auch mit Blick auf die regionalen Bedürfnisse im Umweltschutz. Abschließend führt der Autor die Transformationsprozesse dieses Sektors auf eine Kombination globaler und innereuropäischer Faktoren zurück. Dies gelte insbesondere für die Umweltschutzpolitik, deren regulative Mechanismen innerhalb des europäischen Mehrebenensystems determiniert werden. Osthort kommt zu dem Ergebnis, dass die Dynamik des deutschen Containerumschlags sehr eng mit der Entwicklung des Welthandels verbunden ist. Darüber hinaus hätten die deutschen Umschlagplätze vor allem von der sich intensivierenden europäischen Integration, der deutschen Wiedervereinigung und der EU-Osterweiterung profitiert. So sei die Ausweitung der Kapazitäten für den Containerhandel in den Häfen und im Hinterland von den handelnden Akteuren durchaus als eine Reaktion auf die Globalisierung und als Konsequenz aus der Neuordnung des europäischen Hafensystems verstanden worden.
Marinke Gindullis (MG)
Politikwissenschaftlerin.
Rubrizierung: 2.342 | 2.325 | 2.32 | 3.5 | 4.43 Empfohlene Zitierweise: Marinke Gindullis, Rezension zu: Winfried Osthort: The Rise of a Container Region. Baden-Baden: 2010, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/21725-the-rise-of-a-container-region_38923, veröffentlicht am 21.09.2010. Buch-Nr.: 38923 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...