Portal für Politikwissenschaft

Aufrüstung im All

Thomas Petermann / Christopher Coenen / Reinhard Grünewald

Aufrüstung im All. Technologische Optionen und politische Kontrolle

Berlin: edition sigma 2003 (Studien des Büros für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag 16); 183 S.; 18,90 €; ISBN 3-89404-825-5
In ihrer Bestandsaufnahme der weltweiten Bemühungen, die Rüstung im Weltall zu kontrollieren, machen die Autoren eines von vornherein unmissverständlich klar: Das Weltall wird schon jetzt in vielfältiger Hinsicht militärisch genutzt, es sind lediglich noch keine Waffensysteme dort stationiert. Die technologische Entwicklung werde dies aber bald zulassen. Insbesondere die USA seien auf diesem Gebiet sehr aktiv und ihre Bedrohungsanalyse führe sie zu dem Schluss, „im nationalen Interesse neue Optionen zur defensiven, aber auch zur offensiven Nutzung des Weltraums als Medium der Kriegsführung“ zu schaffen (42). Die Autoren erläutern, welche Technologien zur militärischen Nutzung des Weltraums derzeit zur Verfügung stehen bzw. entwickelt werden. In einem nächsten Schritt diskutieren sie die tatsächlichen Einsatzperspektiven solcher Waffensysteme. Die gegenwärtigen Chancen für eine politische Kontrolle der Weltraumrüstung beurteilen sie eher skeptisch. Insbesondere die USA seien derzeit nicht dazu bereit. Diese Blockade müsse z. B. durch die Diskussion über vertrauensbildende Maßnahmen als erster Schritt vor einer substanziellen Rüstungskontrolle aufgelöst werden. Die Studie entstand auf Anregung des Bundestags-Unterausschusses Abrüstung, Rüstungskontrolle und Nichtverbreitung.
Walter Rösch (WR)
M. A., Politikwissenschaftler.
Rubrizierung: 4.41 | 4.2 | 4.22 | 2.64 Empfohlene Zitierweise: Walter Rösch, Rezension zu: Thomas Petermann / Christopher Coenen / Reinhard Grünewald: Aufrüstung im All. Berlin: 2003, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/20925-aufruestung-im-all_24405, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 24405 Rezension drucken

Suchen...