Portal für Politikwissenschaft

Der Staatsadel

Pierre Bourdieu

Der Staatsadel. Aus dem Französischen von Franz Hector und Jürgen Bolder

Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft mbH 2004 (édition discours 31); 475 S.; brosch., 39,- €; ISBN 3-89669-807-9
Dass Ausbildungsinstitutionen - namentlich das schulische System - eine zentrale Funktion in der Platzierung von Individuen im gesellschaftlichen Raum erfüllen, dürfte in den Sozialwissenschaften kaum auf Widerspruch stoßen. Auch Bourdieus klassische Studie „La Noblesse d état“ (zuerst Paris 1989) stellt - gestützt auf umfangreiches empirisches Material - am Beispiel der französischen Eliteschulen deren Funktion in der (Selbst-)Rekrutierung von Eliten heraus. Die besondere Bedeutung des Werks ergibt sich vor allem aus dem theoretischen und methodologischen Kontext, in dem Bourdieu die materiale These entwickelt und begründet. Im Anschluss an seine früher („Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft“ [dt. 1984]) getroffene Unterscheidung des ökonomischen und kulturellen Kapitals hat die Institution Schule, weil sich über sie die Reproduktion der Verteilung des kulturellen Kapitals vollzieht, für Bourdieu eine zentrale Bedeutung „in den Kämpfen um das Monopol auf die herrschenden Positionen“ (18). Diese Bedeutung erschließt sich indes nur, wenn sich die Sozialwissenschaft durch Verknüpfung von strukturalistischen und konstruktivistischen Ansätzen auf den besonderen Charakter der in Bildungsinstitutionen verkörperten Macht einstellen. Diese Macht wirkt als symbolische Gewalt, also als jene Form von Zwang, „die nur mit der aktiven - was nicht heißt willentlichen oder bewußten - Komplizenschaft derer wirksam werden kann, die ihr unterworfen [...] sind“ (17).
Thomas Mirbach (MIR)
Dr., wiss. Mitarbeiter, Lawaetz-Stiftung Hamburg, Lehrbeauftragter, Institut für Politische Wissenschaft, Universität Hamburg.
Rubrizierung: 5.46 | 5.42 Empfohlene Zitierweise: Thomas Mirbach, Rezension zu: Pierre Bourdieu: Der Staatsadel. Konstanz: 2004, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/20921-der-staatsadel_24400, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 24400 Rezension drucken

Suchen...