Portal für Politikwissenschaft

Kirchenasyl in der Bundesrepublik Deutschland

Matthias Morgenstern

Kirchenasyl in der Bundesrepublik Deutschland. Historische Entwicklung - Aktuelle Situation - Internationaler Vergleich

Wiesbaden: Westdeutscher Verlag 2003 (Politik und Religion); 396 S.; brosch., 34,90 €; ISBN 3-531-14067-1
Diss. Augsburg. - Der Verfasser untersucht das seit 1983 in der Bundesrepublik einsetzende Phänomen der Gewährung von Kirchenasyl. Dabei erweitert er seine Perspektive über eine staatskirchenrechtliche Sichtweise hinaus, indem er zunächst eine ausführliche historische Herleitung des Sakralasyls vornimmt und sodann auch den Blick für eine vergleichende Sichtweise eröffnet, bei der zur Bundesrepublik differente Praxen beziehungsweise (staatskirchen-)rechtliche Konditionierungen berücksichtigt werden. Insgesamt führt Morgenstern die Renaissance des Kirchenasyls in allen westlichen Staaten durchaus plausibel auf eine „restriktivere Ausrichtung der Asyl- und Ausländerpolitik" zurück, die „von einer religiösen Wertorientierung abgeleiteten humanitären und sozialen Handlungsprämissen" (342) Vorschub leisten. Zutreffend ist der Hinweis, dass es sich bei der Gewährung von Kirchenasyl um eine faktische Durchbrechung des staatlichen Souveränitätsanspruchs und seiner Rechtsordnung handelt, denn abgesehen von lediglich indirekt wirkenden staatskirchenrechtlichen Bezügen findet dies gerade in der Bundesrepublik in einem gesetzesfreien Raum statt: „Die Akzeptanz modernen Sakralschutzes beruht damit zunächst auf einer soziologischen Geltung einer Norm. Der Respekt vor der Schutzfunktion von Gotteshäusern ist eine gesellschaftliche Spielregel, die de facto befolgt wird, trotz Fehlens einer gesetzlichen Grundlage." (345) Dem Autor ist es mit dieser Studie jedenfalls gelungen, ein im demokratischen Rechtsstaat grundlegendes Ordnungsproblem umfassend zu kontextualisieren und einer aktuellen Evaluierung und Einordnung zuzuführen. Das ist vor dem Hintergrund einer zunehmenden Sensibilisierung für die Interdependenz von Politik und Religion kein geringes Verdienst.
Roland Lhotta (RL)
Prof. Dr., Institut für Politikwissenschaft, Helmut-Schmidt-Universität Hamburg.
Rubrizierung: 2.35 | 2.23 Empfohlene Zitierweise: Roland Lhotta, Rezension zu: Matthias Morgenstern: Kirchenasyl in der Bundesrepublik Deutschland. Wiesbaden: 2003, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/19962-kirchenasyl-in-der-bundesrepublik-deutschland_23245, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 23245 Rezension drucken

Suchen...