Portal für Politikwissenschaft

Philosophie eines Unangepaßten: Hans Leisegang

Klaus M. Kodalle (Hrsg.)

Philosophie eines Unangepaßten: Hans Leisegang

Würzburg: Königshausen & Neumann 2003; 99 S.; 13,50 €; ISBN 3-8260-2560-1
In dem Band sind die Beiträge eines Jenenser Symposions anlässlich des 50. Todestages von Hans Leisegang versammelt. Alle Autoren führen in einen spezifischen Aspekt des Leisegang'schen Denkens ein, ohne jedoch eine genaue Diskussion seiner Argumente zu beginnen. Inhaltlich sind sich die Autoren (mit den Worten Gabriels) darin einig, „daß die Rehabilitierung des ganzheitlichen Denkens Leisegangs ursprüngliches Anliegen war" (10). Diesem Anliegen diente seine mit Denkformen operierende „Weltanschauungsanalyse" (51), die im Vergleich zu ähnlichen Typologien wohl „dem Neukantianer Cassirer am nächsten" (12) steht. Dicke weist im politikwissenschaftlich interessantesten Beitrag darüber hinaus auf die Probleme von Leisegangs Denken hin. Dieser habe „kein affirmatives Verhältnis zum Pluralismus" (48) besessen. Stattdessen stehe er in gefährlicher Nähe zu „neoromantische[r] Deutschtümelei" (50). Leisegangs positive Würdigung der Menschenrechte sowie sein Eintreten für die Wissenschaftsfreiheit seien aber dennoch Beispiele dafür, dass sein Denken „einer näheren Analyse wert" (51) sei. Zudem verdiene Leisegangs Konzept der Denkformen aus „systematischen Gründen" (7) Beachtung, so Kodalle im Vorwort. Der Band dient einem ersten Kennenlernen des weithin vergessenen Philosophen. Inhalt: Gottfried Gabriel: Hans Leisegangs „Denkformen" (9-13); Christoph Markschies: Hans Leisegang und die moderne Gnosisforschung (15-25); Folker Siegert: Leisegangs Beitrag zur Philon-Forschung (27-33); Reiner Anselm: Hans Leisegangs Lutherdeutung (35-41); Klaus Dicke: Anfragen an Hans Leisegangs politische Ethik (43-51); Eckardt Mesch: Hans Leisegang als Hochschullehrer (53-59); Christoph Drapatz: „Die Wahrheit wird euch frei machen." Hans Leisegangs geistige Haltung (61-88).
Stefan Militzer (SM)
Dr., Publizist, Frankfurt a. M.
Rubrizierung: 5.46 Empfohlene Zitierweise: Stefan Militzer, Rezension zu: Klaus M. Kodalle (Hrsg.): Philosophie eines Unangepaßten: Hans Leisegang Würzburg: 2003, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/19424-philosophie-eines-unangepassten-hans-leisegang_22579, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 22579 Rezension drucken

Suchen...