Portal für Politikwissenschaft

Migration und politische Bildung

Karin Meendermann (Hrsg.)

Migration und politische Bildung. Integration durch Information

Münster u. a.: Waxmann Verlag 2003 (Münsteraner Forum zur politischen Bildung 3); 177 S.; brosch., 19,80 €; ISBN 3-8309-1247-1
Die PISA-Studie - der internationale Vergleich schulischer Leistungen - hat es jüngst erst wieder bestätigt: Kinder mit Migrationshintergrund haben in deutschen Schulen systematisch schlechtere Chancen als einheimische. Da Deutschland zu den Hauptzielländern der Migration gehört, kommt dem Schulsystem in der Integrationspolitik eine zentrale Rolle zu. Die Beiträge des Sammelbandes behandeln einerseits Rahmenbedingungen der deutschen Integrationspolitik - u. a. im Vergleich zu den Niederlanden - und andererseits diskutieren sie sozialisatorische und bildungspolitische Voraussetzungen von Integration. Der Band beruht auf einer in Kooperation mit der Sektion „Politische Wissenschaft und Politische Bildung" der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW) in Münster durchgeführten Tagung. Inhalt: Migrationspolitik im deutschen und europäischen Kontext: Dietrich Thränhardt: Einwanderungs- und Integrationspolitik in Deutschland am Anfang des 21. Jahrhunderts (11-35); Helma Lutz: Integration und Integrationspolitik in den Niederlanden (37-51); Marcel Daniel: Streiflichter bundesdeutscher Zuwanderung - Reise auf abwechslungsreichen Wegen (53-82). Kommunikation und Bildung, Lebenslagen und soziale Integration: Peter Graf: Migration als Wandel der Sprachenverhältnisse (83-103); Uwe Hunger: Determinanten des Schulerfolgs ausländischer Schüler - Schlussfolgerungen und Empfehlungen für die Bildungspolitik (105-117); Jürgen Kowalke: Beeinflussen kulturelle Unterschiede den Integrationsprozess? Eine komparative Analyse mit dem Sozio-ökonomischen Panel (SOEP) (119-156). Menschenrechte brauchen Öffentlichkeit: Caroline Moorehead: Verloren in Kairo (157-167); Rosida Eickelpasch: Aufhören war nie eine Alternative - Meine ganz persönliche Geschichte mit Amnesty (169-176).
Thomas Mirbach (MIR)
Dr., wiss. Mitarbeiter, Lawaetz-Stiftung Hamburg, Lehrbeauftragter, Institut für Politische Wissenschaft, Universität Hamburg.
Rubrizierung: 2.263 | 2.343 | 2.61 Empfohlene Zitierweise: Thomas Mirbach, Rezension zu: Karin Meendermann (Hrsg.): Migration und politische Bildung. Münster u. a.: 2003, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/19230-migration-und-politische-bildung_22336, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 22336 Rezension drucken

Suchen...