Portal für Politikwissenschaft

Judith Butler

Paula-Irene Villa

Judith Butler

Frankfurt a. M./New York: Campus Verlag 2003 (Campus Einführungen); 162 S.; kart., 12,90 €; ISBN 3-593-37187-1
Kaum eine Autorin feministischer Theorie und politischer Philosophie hat in jüngster Zeit soviel Beachtung in Wissenschaft und Feuilletons gefunden wie Butler. Sie steht für den "linguistic turn" in der Frauen- und Geschlechterforschung und als Begründerin der Queer Theory. Villa leistet mit dieser Einführung in das Werk einen fundierten und äußerst zugänglichen Beitrag zum Verständnis der Arbeiten Butlers. Sie erörtert unter Berücksichtigung des zeithistorischen und wissenschaftlichen Kontexts zentrale Probleme in Butlers Werk sowie deren gedankliche Entwicklung und Revision innerhalb der einzelnen Arbeiten. Dabei handelt es sich um Aspekte, die für das Verständnis des Werks Butlers grundlegend sind: ihre Diskurs- und ihre Subjekttheorie; Butlers kritische Analyse der Geschlechterdifferenz; ihre Fragen zu Materialität, Körper und Sexualität sowie ihr Beitrag zur Queer Theory.
Stefan Göhlert (SG)
M. A., Politikwissenschaftler, Protokollchef und Bürgerbeauftragter in der Verwaltung der Stadt Jena.
Rubrizierung: 2.27 | 5.42 Empfohlene Zitierweise: Stefan Göhlert, Rezension zu: Paula-Irene Villa: Judith Butler Frankfurt a. M./New York: 2003, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/18719-judith-butler_21716, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 21716 Rezension drucken

Suchen...