Portal für Politikwissenschaft

Hoffnung für Brasilien

Raul Pont

Hoffnung für Brasilien. Beteiligungshaushalt und Weltsozialforum in Porto Alegre. Entwicklung der PT und Lulas Wahlsieg

Köln: Neuer ISP Verlag 2003; 126 S.; 12,- €; ISBN 3-89900-107-9
Pont ist einer der wichtigen Führer der Linken in der brasilianischen Arbeiterpartei (PT). Er war von 1997 bis 2000 Oberbürgermeister von Porto Alegre. Diese Stadt wurde nicht nur als Veranstaltungsort des Weltsozialgipfels bekannt, sondern auch durch die basisdemokratische Beteiligung seiner Bewohner an den Stadtfinanzen. Die zusammengetragenen Aufsätze von Pont behandeln drei Themen: „die Aufarbeitung der Vergangenheit, die Beteiligungsdemokratie in Porto Alegre und die Zukunft der Arbeiterpartei" (7). Gerade durch den Wahlsieg von Luis Inácio da Silva, genannt Lula, als neuer Präsident, wird innerhalb der PT intensiv über die zukünftige Ausrichtung der Politik diskutiert. Somit verdeutlichen die Beiträge von Pont die Konfliktlinien zwischen dem linken und rechten Parteiflügel. Bei aller Freude über den Wahlsieg Lulas gibt es für die Linken in der Arbeiterpartei einen Wermutstropfen: Im Bundesstaat Rio Grande do Sul mit der Landeshauptstadt Porto Alegre, der Hochburg der Parteilinken, verlor der Gouverneur Olívio Dutra sein Amt an den bürgerlichen Kandidaten Germano Rigotto. Möglicherweise ein Zeichen, dass der Einfluss der Linken in der PT schwindet und sich die Politik von Lula nach dem Motto „Ein Brasilien für alle" (121) durchsetzen wird. Inhalt: Erfahrungen mit der Beteiligungsdemokratie: I. Erfahrungen mit der Beteiligungsdemokratie - Porto Alegre und der Kampf um Demokratie und Lebensqualität; II. Beteiligungsdemokratie und Kommunalregierung - Die Erfahrung von Porto Alegre; III. Thesen über unsere Erfahrungen mit der Stadtregierung und der Kampf für den Sozialismus. Über Geschichte, Rolle und Weg der brasilianischen Arbeiterpartei (PT): IV. Programm und Parteiaufbau - Über die Aktualität eines sozialistischen Programms; V. Unser Leitstern - Über den Richtungsstreit in der PT; VI. Bilanz der Direktwahlen in der PT (79-95); VII. PT und Verfassungsreform. Die brasilianischen Wahlen vom Oktober 2002 - eine historische Weichenstellung: Brasilien vor den Wahlen. Nur eine linke Alternative kann Erfolg bringen; Eine neue politische Situation in Brasilien. Antonio Inácio Andrioli: "Ein Brasilien für alle" (121-126).
Wilhelm Johann Siemers (SIE)
Dipl.-Politologe, Journalist, Redakteur der Sprachlernzeitschrift vitamin de, Florenz.
Rubrizierung: 2.65 | 2.22 Empfohlene Zitierweise: Wilhelm Johann Siemers, Rezension zu: Raul Pont: Hoffnung für Brasilien. Köln: 2003, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/18694-hoffnung-fuer-brasilien_21682, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 21682 Rezension drucken

Suchen...