Portal für Politikwissenschaft

Erneuerbare Energien in den Niederlanden

Danyel Reiche

Erneuerbare Energien in den Niederlanden. Pfadabhängigkeiten, Akteure, Belief Systeme und Restriktionen. Mit einem Vorwort von Maarten Arentsen

Frankfurt a. M. u. a.: Peter Lang 2002; 134 S.; 24,80 €; ISBN 3-631-39911-1
In der niederländischen Energieversorgung nehmen die erneuerbaren Energien nur einen geringen Stellenwert ein; im europäischen Vergleich liegt das Land in diesem Punkt an drittletzter Stelle. Die Arbeit gibt einen Überblick über die Entwicklung der niederländischen Energiepolitik, benennt Akteure und aktuelle Regulierungsmuster und verdeutlicht zudem, welche Hindernisse und Barrieren einem verstärkten Ausbau erneuerbarer Energien entgegenstehen. Allerdings stehen die einzelnen Kapitel relativ unverbunden nebeneinander; eine die Fragestellung verdeutlichende Einleitung und ein Schluss hätten den Nutzwert der Arbeit sicherlich merklich erhöht. Inhaltsübersicht: 1. Einführung in das politisch-rechtliche System der Niederlande und aktuelle Situation des Landes; 2. Definition erneuerbarer Energie in Holland; 3. Pfadabhängigkeit in der niederländischen Energiepolitik; 4. Akteure im Politikfeld erneuerbarer Energien in den Niederlanden; 5. Regulierungsmuster; 6. Restriktionen erneuerbarer Energien in den Niederlanden; 7. Perspektiven und Erfolgsbedingungen erneuerbarer Energien.
Silke Becker (BE)
Dipl.-Soziologin; freie Journalistin.
Rubrizierung: 2.61 | 2.261 | 2.263 Empfohlene Zitierweise: Silke Becker, Rezension zu: Danyel Reiche: Erneuerbare Energien in den Niederlanden. Frankfurt a. M. u. a.: 2002, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/18300-erneuerbare-energien-in-den-niederlanden_21179, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 21179 Rezension drucken

Suchen...