Portal für Politikwissenschaft

Mediale Mehrwertdienste und die Zukunft der Kommunikation

Matthias Karmasin / Carsten Winter (Hrsg.)

Mediale Mehrwertdienste und die Zukunft der Kommunikation. Eine fächerübergreifende Orientierung

Wiesbaden: Westdeutscher Verlag 2002; 218 S.; brosch., 21,90 €; ISBN 3-531-13743-3
Der Sammelband versteht sich in erster Linie als kommunikationswissenschaftlich orientierte Einführung in den Bereich "mediale Mehrwertdienste". Durch eine staatliche Selbstbeschränkung sowie eine Kompetenzverlagerung in der Gesetzgebung auf die europäische und die internationale Ebene verändere sich die bisherige Rolle des Staates in der Informationsgesellschaft, so die These Latzers. Ein weiterer Faktor dabei sei die Selbstregulierung im Kommunikationssektor. Neben den politischen werden außerdem die technologischen und wirtschaftlichen Veränderungen in diesem Bereich dargestellt. Aus dem Inhalt: Michael Latzer: Die veränderte Rolle des Staates in der Mediamatik (33-43); Günter Lang: Neue Regulierungsstrukturen für Kommunikationsnetze. Überblick und ökonomische Analyse aus der Perspektive von Mehrwertdiensten (45-61); Sebastian Bred: Die unsichtbare Regulierung von Mehrwertdiensten in Österreich im Rahmen der Liberalisierung (63-76).
Natalie Wohlleben (NW)
Dipl.-Politologin, Redakteurin pw-portal.de.
Rubrizierung: 2.333 | 2.342 Empfohlene Zitierweise: Natalie Wohlleben, Rezension zu: Matthias Karmasin / Carsten Winter (Hrsg.): Mediale Mehrwertdienste und die Zukunft der Kommunikation. Wiesbaden: 2002, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/16418-mediale-mehrwertdienste-und-die-zukunft-der-kommunikation_18850, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 18850 Rezension drucken

Suchen...