Portal für Politikwissenschaft

Der Front National im Elsass

Daniela Heimberger

Der Front National im Elsass. Rechtsextremismus in Frankreich. Eine regionale Wahlanalyse

Wiesbaden: Westdeutscher Verlag 2001; 244 S.; brosch., 29,65 €; ISBN 3-531-13700-X
Das Elsass ist seit den 80er-Jahren eine der regionalen Hochburgen der rechtsextremen französischen Partei "Front National" unter Jean-Marie Le Pen. Selbst nach der Abspaltung des Parteiflügels um Bruno Mégret im Dezember 1998 blieb eine auffällige Differenz zwischen nationalen und regionalen Wahlergebnissen erhalten. Im Elsass versagen diejenigen klassischen Ansätze zur Erklärung des Rechtsextremismus, die auf sozioökonomische Entwicklungsdisparitäten und Modernisierungsängste rekurrieren. Das Elsass ist eine der wohlhabendsten Regionen Frankreichs. Die Kriminalitätsrate und die Arbeitslosenquote liegen unter dem Landesdurchschnitt. Die Studie greift auf bisher kaum genutzte Ansätze räumlicher Kulturforschung in einem qualitativ orientierten Modell zurück. Die Variable "Raum" wird aus externen Bestimmungsfaktoren der geographischen Lage, der religiösen Bindung und der historischen Erfahrung hergeleitet. Die Autorin entwickelt diese zu einem Analyseraster, das nicht nur Antworten zur Klärung des konkreten Falls Elsass liefert, sondern darüber hinaus auch theoretische Anregungen für die weitere regionale Wahlforschung in politischen Räumen mit einer vergleichbar ausgeprägten territorialen Identität bietet. Aus dem Inhalt: 2. Theoretischer Bezugsrahmen - Konzeptionelle Grundlegung von Rechtsextremismus; 3. Erfolgsanalyse des Front National auf nationaler Ebene: 3.1 Tragweite der sozialstrukturellen Ansätze für Rechtsextremismus; 3.2 Tragweite der Ansätze auf der Ebene des politischen Systems, der politischen Konjunktur und der politischen Kultur. 4. Erfolgsanalyse des Front National im Elsass; 5. Erklärungsansatz zur räumlichen Variation von Wahlverhalten: 5.1 Erklärungsfaktoren für die räumliche Differenzierung von Wahlverhalten; 5.2 Analyseraster zur Erfassung der räumlichen Prägung; 5.3 Hypothesen zur räumlichen Variation von Wahlverhalten. 6. Übertragung des Ansatzes zur räumlichen Variation im Wahlverhalten auf das Elsass: 6.2 Makroebene der äußeren Einflussfaktoren; 6.3 Einstellungs- und Verhaltensebene: Wähler und Raum; 6.4 Vermittlungsebene: Parteien und Raum.
Stefan Gänzle (GÄ)
Politikwissenschaftler.
Rubrizierung: 2.252.612.22 Empfohlene Zitierweise: Stefan Gänzle, Rezension zu: Daniela Heimberger: Der Front National im Elsass. Wiesbaden: 2001, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/16123-der-front-national-im-elsass_18479, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 18479 Rezension drucken

Suchen...